Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 

Jugendverkehrsschulen (JVS)

Gebäude der Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste

 

Jugendverkehrsschulen (JVS)

Leitung

Pupinweg 1
64295 Darmstadt

 

 

Ralf Drexelius

 

Leiter der Jugendverkehrsschulen

Polizeihauptkommissar

Ralf Drexelius

Telefon: 06151 8756 450
Fax:      06151 8756 405
Email:   dvs-jvs.ppsh@polizei.hessen.de

 

Aufgaben:

  • Verkehrserziehung und -aufklärung an Schulen
  • Sensibilisierung und Vorbereitung der Kinder für eigenverantwortliche Teilnahme am Straßenverkehr
  • Enge Zusammenarbeit mit Schulen und Verkehrswacht

Die praktische Verkehrserziehung wird in der 4. Grundschulklasse durch erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste wahrgenommen. Die Beschulung erfolgt zu Beginn auf Schulhöfen oder Übungsplätzen im sogenannten „Schonraum“. Anschließend erfolgt zum Großteil eine Beschulung der Viertklässler im sogenannten „Realverkehr“ auf der Straße.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen gibt es 9 Jugendverkehrsschulen mit 19 Jugendverkehrserziehern. 7 dieser Einrichtungen verfügen über einen eigenen Übungsplatz (stationäre Jugendverkehrsschulen) und 2 Einrichtungen arbeiten immer vor Ort an den Schulen (mobile Jugendverkehrsschulen)

Weitere Aufgabenfelder der Jugendverkehrsschulen:

  • Schulwegsicherung
  • Mitwirkung bei der Ausbildung von Schülerlotsen und Verkehrshelfern
  • Verkehrserziehung in Kindergärten und Vorschulklassen
  • Verkehrspräventionsveranstaltungen für Jugendliche, Erwachsene, Eltern und Lehrer, Senioren sowie Menschen mit Behinderung in Zusammenarbeit mit Behinderteneinrichtungen