Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
05.03.2019

Verkehrsprävention im Polizeipräsidium Südhessen

 

Verkehrsprävention im Polizeipräsidium Südhessen bedeutet u.a.:

die Umsetzung von Präventionsprogrammen, wie

  • die blauer Pfeil nach rechts zeigend  "Gelbe Karte“ für Jugendliche und junge Verkehrsteilnehmer im Bereich der Stadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg
  • die Arbeit im Bereich "Senioren im Straßenverkehr – Generation 65+" (Projektname seit 07.10.2015 "MAXimal mobil bleiben mit Verantwortung")
  • die Initiierung oder Durchführung von Aktionen auch für andere gefährdete Personenkreise (Verkehrserziehung für Kinder, Schulwegsicherung, pp.).
  • Individuelle Präventionstipps für Verkehrsteilnehmer, wenn auf der Grundlage des Verkehrsberichtes des PP Südhessen Gefahrenstellen oder -situationen für Verkehrsteilnehmer erkannt werden
  • und nicht zuletzt: die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Gremien der Verkehrsprävention (z.B. Verkehrswacht, ADAC, ADFC) und Kommunen

Ein weiterer Indikator für besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer ist selbstverständlich auch der

blauer Pfeil nach rechts zeigend Verkehrsbericht des Polizeipräsidiums Südhessen, in dem Gefahrenstellen für Verkehrsteilnehmer erkannt werden.
Auch hier ist die Verkehrsprävention gefordert um Unfälle zu reduzieren bzw. zu vermeiden und die Folgen für jeden einzelnen Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.