Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
01.07.2020 | Polizeipräsidium Südhessen

Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter in Darmstadt gesucht

Bewerbungsfrist: 10. Juli 2020

Das Polizeipräsidium Südhessen stellt voraussichtlich zum nächstmöglichen Termin

Logo des Polizeipräsidiums Südhesseneine Technische Sachbearbeiterin / einen Technischen Sachbearbeiter

im Sachgebiet Informationstechnik der Abteilung Zentrale Dienste am Standort Darmstadt ein.

Die Beschäftigung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages Hessen (TV-H) bei tariflicher Eingruppierung in der Entgeltgruppe 9b TV-H. Daneben wird eine monatliche Entgeltgruppenzulage gezahlt.

 

Das Aufgabenspektrum umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Technische Betreuung der polizeilichen Infrastruktur
  • Benutzerservice, Anwender- und Vor-Ort-Betreuung
  • Installation, Konfiguration, Bereitstellung, Wartung sowie Hard- und Softwareverwaltung von Arbeitsplatzrechnern einschließlich kleinerer Werkstattarbeiten
  • Administration von Benutzerrechten und Benutzerkonten im Active-Directory (AD)
  • Durchführung administrativer Tätigkeiten im Polizeinetz (z.B. Server- und Netzwerkadministration einschließlich Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung)
  • Automatisierung wiederkehrender Arbeiten (z.B. Skriptprogrammierung unter Windowskomponenten bzw. mit sonstigen Skriptwerkzeugen)
  • Unterstützung bei der Beschaffung von Hard- und Software entsprechend den einschlägigen Vorgaben sowie bei Plan- und Konzepterstellungen
  • Betreuung und Steuerung externer Dienstleister
  • Netzwerkplanung, -errichtung, -betreuung und -überwachung
  • Installation und Konfiguration von Systemkomponenten und deren Verwaltung in Datenbanken

 

Fachliche und persönliche Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachinformatikerin / zum Fachinformatiker (IHK) oder vergleichbare Qualifikation
  • Umfangreiche Hardwarekenntnisse, möglichst langjährige Erfahrungen auf den Gebieten der Installation und Konfiguration von Rechnern unter Windows- und Linux-Betriebssystemen
  • Fundierte Kenntnisse der Microsoft-Office-Produkte in Verbindung mit der Bereitschaft zur Weiterbildung hinsichtlich der selbständigen Betreuung von Softwareanwendungen
  • Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich Programmierung sowie Kenntnisse in Betriebs- und Verwaltungsabläufen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Ausdauer, Pflichtbewusstsein, Eigeninitiative und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise im Rahmen der vereinbarten Ziele und Standardisierungen
  • Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen, Ausdauer und Weiterbildungswille
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksformen
  • Besitz der Führerscheinklasse B (von Vorteil wäre die Klasse C1) und entsprechende Flexibilität und Mobilität (z.B. Mitwirkung bei Rollouts)
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und zu flexiblen Arbeitszeiten

 

Für das Polizeipräsidium Südhessen, das mit dem Gütesiegel des Landes Hessen „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet ist, ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf trotz der hohen Anforderungen, die an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestellt werden, ein wichtiges Anliegen.

Die Behörde strebt eine Erhöhung des Frauenanteils u.a. in der Entgeltgruppe 9b an. Bewerbungen von Frauen wird daher mit besonderem Interesse entgegengesehen.

Teilzeitbeschäftigung ist im dienstlich vertretbaren Umfang möglich.

Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit die Bewerberin / der Bewerber ehrenamtlich tätig ist, wird gebeten, dies in der Bewerbung anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

In den Jahren 2020 und 2021 wird den Bediensteten der hessischen Landesverwaltung das „LandesTicket“ zur Verfügung gestellt, mit dem die kostenlose Nutzung des ÖPNV in Hessen (teilweise auch in angrenzenden Städten, wie z. B. Mainz) möglich ist.

Ihre schriftliche Bewerbung bitte ich unter Beifügung der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse etc.) bis zum 10.07.2020 auf dem Postweg (bitte nicht per E-Mail) an das

Polizeipräsidium Südhessen
Abteilung Verwaltung
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

zu richten. Bewerbungen werden ausschließlich mittels Briefpost angenommen.

Die Bewerberinnen und Bewerber werden um Mitteilung gebeten, ob sie mit der Einsichtnahme in ihre Bewerbungsunterlagen durch den Personalrat und sonstige befugte Personen einverstanden sind.

Berücksichtigungsfähig sind nur diejenigen Bewerberinnen und Bewerber, die in einer gesonderten Erklärung ausdrücklich ihr Einverständnis erteilen, dass ihre personenbezogenen Daten mit den Datenbeständen, die bei der Polizei und dem Verfassungsschutz vorhanden sind, abgeglichen werden. Eine entsprechende (formlose) Einverständniserklärung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nicht in aufwändig gestalteten Bewerbungsmappen, sondern einfach geheftet und nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Die Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage der geltenden Datenschutzbestimmungen.

Hinweise zur Datenverarbeitung beim Polizeipräsidium Südhessen finden Sie  hier.

Bei Rückfragen stehen Ihnen in fachlicher Hinsicht Herr Juhasz von der Abteilung Zentrale Dienste unter 06151/969-3451 und in organisatorischer Hinsicht Frau Wölfelschneider von der Abteilung Verwaltung unter 06151/969-3007 oder per E-Mail Personal-V33.ppsh@polizei.hessen.de zur Verfügung.

Polizeipräsidium Südhessen, V 33 – 10 d 04
Im Auftrag, gez. Michel, Regierungsdirektorin