Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
10.10.2019

Mörfelden-Walldorf: Polizeihauptkommissar Peter Watzl ist neuer Dienststellenleiter der Polizeistation Mörfelden-Walldorf

Mit dem 53-jährigen Polizeihauptkommissar Peter Watzl bekommt die Polizeistation Mörfelden-Walldorf einen sehr erfahrenen neuen Leiter. Polizeipräsident Bernhard Lammel übertrug Peter Watzl am Donnerstag (10.10.) offiziell die Leitung der Dienststelle. Watzl übernimmt somit die Nachfolge vom Ersten Polizeihauptkommissar Achim Romig, der als Dienstellenleiter zur Polizeistation Dieburg wechselte.

Bei der Amtseinführung waren neben Vertretern des Polizeipräsidiums Südhessen auch die Stationsleiter der umliegenden Polizeidienststellen sowie der Bürgermeister der Stadt Mörfelden-Walldorf, Thomas Winkler, der 1. Kreisbeigeordnete des Kreises Groß-Gerau, Walter Astheimer sowie Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt anwesend.

Polizeipräsident Lammel überreichte Peter Watzl nach den einleitenden Worten des Leiters der Polizeidirektion Groß-Gerau, Polizeidirektor Tim Heinen, die offizielle Beauftragung und würdigte seine bisherigen Leistungen. Lammel gab Watzl mit auf den Weg: "In Ihrem neuen, sehr verantwortungsvollen Amt gilt es die Kolleginnen und Kollegen bei Entscheidungen mitzunehmen, zu begeistern und zu motivieren."

Polizeipräsident Bernhard Lammel überreichte Peter Watzl die offizielle Beauftragung als neuer Leiter der Polizeistation Mörfelden-Walldorf

PHK Peter Watzl begann seine polizeiliche Laufbahn 1985 bei der Hessischen Bereitschaftspolizei in Kassel und wurde nach seiner Ausbildung mehrere Jahre in der Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei in Mühlheim am Main eingesetzt. Anschließend versah er Streifendienst bei der damaligen Polizeiautobahnstation Neu-Isenburg (heute Frankfurt). Nach seinem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden, stieg er bei der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt vom stellvertretenden Dienstgruppenleiter bis zum Leiter für Sicherheits- und Ordnungsaufgaben auf. In den vergangenen drei Jahren übte er dieses Amt zunächst beim 1. Polizeirevier in Darmstadt und anschließend bei der Polizeistation Dieburg aus, bevor er am 1. Mai 2019 die kommissarische Leitung der Polizeistation Mörfelden-Walldorf übernahm. Zudem ist Watzl seit vielen Jahren in der Prüfungskommission bei Eignungsauswahlverfahren von Bewerbern für den Polizeiberuf bei der Hessischen Polizei im Einsatz.

Peter Watzl ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Er wohnt mit seiner Familie im unterfränkischen Kleinostheim bei Aschaffenburg und engagiert sich in seiner Freizeit stark im sozial-caritativen und politischen Ehrenamt.

"Die Polizeistation Mörfelden-Walldorf ist jeden Tag, rund um die Uhr, für die Bürger Mörfelden-Walldorfs da und immer ansprechbar. Wir versuchen stets, den Menschen weiterzuhelfen und lassen niemanden im Regen stehen", so Watzl in seinem Schlusswort.