Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
12.11.2020 | Polizeipräsdium Südhessen

Haustechnikerin / Haustechniker für die Abschiebungshafteinrichtung gesucht

Bewerbungsfrist: 27.11.2020

Logo des Polizeipräsidiums Südhessen

Das Polizeipräsidium Südhessen stellt zum nächstmöglichen Termin

eine Haustechnikerin / einen Haustechniker
der Fachrichtungen Elektrotechnik oder Versorgungstechnik
in der Abschiebungshafteinrichtung des Landes Hessen
am Dienstort Darmstadt-Eberstadt

ein.

Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet für 12 Monate auf der Grundlage des Tarifvertrages Hessen (TV-H) bei tariflicher Eingruppierung in der Entgeltgruppe 9a.

Aufgabengebiet

  • Sicht- und Wartungskontrollen sowie Überwachung der Installation der zu betreuenden brandschutztechnischen Anlagen und Geräte
  • Installations- und Instandsetzungsarbeiten sowie Entstörungs- und Reparaturarbeiten
  • Durchführung von regelmäßigen Wartungen und Inspektionen
  • Bedienung der Brandmeldezentralen, Nebenstellen und Managementsysteme
  • Überwachung und Betreuung von Fremdfirmen sowie Abnahme ihrer Arbeitsleistung im Bedarfsfall
  • Einregulierung der Anlagen und Sicherstellung eines funktionell und sicherheitstechnisch optimalen Betriebsverhaltens
  • Identifizierung von Gefahrenquellen und Ergreifung von Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
  • Unterstützung von Maßnahmen der Arbeitssicherheit nach Anweisung (z. B. Teilnahme an Brandschutz- bzw. Räumungsübungen, Arbeitsstättenbegehungen etc.)
  • Dokumentationen und Datenpflege zu brandschutztechnischen Bestandsunterlagen

Fachliche und persönliche Anforderungen

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Elektrohandwerk mit Sachkundenachweis in der Gebäude- und Betriebstechnik / Gebäudeleittechnik
  • Fundierte Kenntnisse der Elektrotechnik, Elektronik und Mess- und Regelungstechnik
  • Ggf. Zusatzqualifikation zum Betrieb brandschutztechnischer Anlagen
  • Kenntnisse der IT-Standardanwendungen (MS Office)
  • Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsanfall selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten
  • Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG), deren positiver Abschluss Voraussetzung ist
  • Bereitschaft zur Teilnahme an (tlw. mehrtägigen) Schulungen und Dienstreisen
  • Führerschein mit der Fahrerlaubnisklasse B/3 zum Führen eines Dienst-KFZ

Für das Polizeipräsidium Südhessen ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiges Anliegen. Deshalb wurde die Behörde in diesem Jahr bereits zum 3. Mal mit dem Gütesiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" ausgezeichnet.

Menschen mit Schwerbehinderung oder einer Gleichstellung werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit die Bewerberin / der Bewerber ehrenamtlich tätig ist, wird gebeten, dies in der Bewerbung anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

In dem Jahr 2021 wird für die Bediensteten der hessischen Landesverwaltung das "LandesTicket" zur Verfügung gestellt, mit dem die kostenlose Nutzung des ÖPNV in Hessen (teilweise auch in angrenzenden Städten, wie z. B. Mainz) möglich ist.

Ihre schriftliche Bewerbung bitte ich unter Beifügung der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse etc.) bis zum 27.11.2020 auf dem Postweg (bitte nicht per E-Mail) an das

Polizeipräsidium Südhessen
Abteilung Verwaltung
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

zu richten. Bewerbungen werden ausschließlich mittels Briefpost angenommen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nicht in aufwändig gestalteten Bewerbungsmappen, sondern einfach geheftet und nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Die Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsgesetztes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Hierbei werden die Daten ggf. auch weiterverarbeitet, um eine Zuverlässigkeitsüberprüfung der Bewerberinnen und Bewerber nach § 13a HSOG durchzuführen.

Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S. 1 Datenschutz-Grundverordnung).
Hinweise zur Datenverarbeitung beim Polizeipräsidium Südhessen finden Sie  hier.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Wölfelschneider von der Abteilung Verwaltung unter der Rufnummer 06151/969-3007 oder per E-Mail (Personal-V33.ppsh@polizei.hessen.de) zur Verfügung.

Polizeipräsidium Südhessen, V 33 - 10 d 04
Im Auftrag,
gez. Michel, Leitende Regierungsdirektorin

Logo: Arbeitgeberdachmarke Land Hessen