Aussenaufnahme des Polizeipräsidiums Südhessen
 
10.12.2019

Mörfelden-Walldorf: Über 370 Fahrzeuge gestoppt / Polizei führt umfangreiche Kontrollmaßnahmen durch

Mörfelden-Walldorf: Über 370 Fahrzeuge gestoppt / Polizei führt umfangreiche Kontrollmaßnahmen durch

Zusammen mit dem Ordnungsamt der Stadt Mörfelden-Walldorf und Mitarbeitenden des Bundesamts für Güterverkehr hat die Polizei im Laufe des Montags (09.12.) umfangreiche Kontrollmaßnahmen im Bereich der Doppelstadt durchgeführt. Zwischen 9 Uhr und 15 stoppten die Einsatzkräfte insgesamt 375 Fahrzeuge und kontrollierten über 400 Personen. Bei einer Standkontrolle auf der Bundesstraße 486 standen insbesondere reisende Straftäter und die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Fokus. Mit Unterstützung der Hessischen Bereitschaftspolizei wurden hier zahlreiche Verkehrsteilnehmer aus dem fließenden Verkehr heraus angehalten und überprüft. Bei Kontrollen im Industriegebiet ging es hingegen hauptsächlich um Lastwagen, die im gewerblichen Güterverkehr genutzt werden. Hier waren Spezialisten der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen aktiv. Zudem stoppten Polizeistreifen auch auf der Autobahn im Umfeld des Einsatzes entsprechende Fahrzeuge.

Insgesamt 28 Verfahren unter anderem wegen Verstößen gegen Lenk- und Ruhezeiten leiteten die Ordnungshüter ein. Diesbezüglich wurden 1.500 Euro an Sicherheitsleistung einbehalten. Für vier Fahrzeuge war die Fahrt nach der Kontrolle wegen technischen Mängeln und Überhöhe zu Ende. Zudem erstatteten die Beamten vier Strafanzeigen, unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.