Außenaufnahme des Polizeipräsidiums Osthessen
 
07.08.2018

Wechsel der Pressesprecher beim Polizeipräsidium Osthessen

FULDA / OSTHESSEN – Nach gut fünfjähriger Tätigkeit verlässt Pressesprecher Christian Stahl die Pressestelle des Polizeipräsidiums Osthessen. Der 42 Jahre alte Kriminalhauptkommissar wechselt ab dem 6. August als Dienstgruppenleiter in den neu eingerichteten Kriminaldauerdienst.

 

„Christian Stahl war in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Martin Schäfer, Wolfgang Keller und Manfred Knoch „Gesicht und Stimme“ der osthessischen Polizei “, lobt ihn Polizeipräsident Günther Voß. „Sachkunde, Ausdrucksfähigkeit und ein freundliches Wesen sind Eigenschaften, die Herrn Stahl zu einem beliebten Ansprechpartner von Medienvertretern und Kollegen gemacht haben. Als Kriminalbeamter mit langjähriger Diensterfahrung ist er für seine neue Aufgabe bestens qualifiziert. Ich wünsche ihm dafür alles Gute.“

 

Stahls Nachfolger wird der 34-jährige Kriminaloberkommissar Dominik Möller. Möller ist verheiratet und Vater von 3 Kindern. Sein Studium zum Kriminalkommissar schloss er im Jahr 2009 ab. Seit seiner Versetzung zum Polizeipräsidium Osthessen arbeitete er in den Kommissariaten für Betrug, Staatsschutz und Organisierte Kriminalität. Möller ist kein Unbekannter in der Region. Als Spieler schnürte er die Fußballschuhe für Borussia Fulda und den TSV Lehnerz. Für die Vereine aus Bad Salzschlirf, Großenlüder und Eichenzell war er zudem als Spielertrainer aktiv.

 

Weitere Bilder: