Außenaufnahme des Polizeipräsidiums Osthessen
 
27.11.2019 | Polizeipräsidium Osthessen

Stellenausschreibung einer Tarifstelle beim Polizeipräsidium Osthessen

Bewerbungsfrist: 11.12.2019

Logo des Polizeipräsidiums Osthessen

Beim Polizeipräsidium Osthessen ist, vorbehaltlich einer weiteren Personalmaßnahme, ab voraussichtlich Mitte Juli 2020 im Hauptsachgebiet V 3 (Personalangelegenheiten), Sachgebiet V 33 (Personalangelegenheiten der Tarifbeschäftigten) der Abteilung Verwaltung, Dienstort Fulda eine Stelle

Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters
(Entgeltgruppe 6 TV-H)

zu besetzen.

Die Stelle ist, aufgrund einer Elternzeitvertretung, zunächst bis Mitte Mai 2021 befristet.


  27.11.2019 / HEOH / mha

 

 Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters
(Entgeltgruppe 6 TV-H)


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vorgangsbearbeitung im Tarifbereich

    • Stellenbesetzungsverfahren (Erstellen von Stellenausschreibungen, Durchführung von Auswahlverfahren, Fertigen von Personalratsvorlagen und Auswahlvermerken),

    • tarifliche Eingruppierungen,

    • Arbeitszeitsaufstockungen bzw. -reduzierungen (Prüfen der Anträge, Erstellen der Personalratsvorlagen, Fertigen von Änderungsverträgen),

    • Weiterführung von Arbeitsverhältnissen (u.a. Fertigen von Arbeitsverträgen),


  • Bearbeitung von allgemeinen Vorgängen im Tarifbereich (Ausstellung/Weiterleitung von Bescheinigungen, Sachaktenführung, Recherchetätigkeiten, Bearbeitung von Initiativbewerbungen, etc.)

  • arbeitsrechtliche und tarifrechtliche Auskunftserteilung

  • Bearbeitung von Elternzeitangelegenheiten bei Tarifbeschäftigten

  • Planstellenbewirtschaftung/-überwachung im Tarifbereich in Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung

  • Bearbeitung von vorüergehenden Üertragungen höerwertiger Täigkeiten

  • Fertigung von Arbeitszeugnissen bzw. Zwischenzeugnissen

  • Beantragung/Bearbeitung von Förderprogrammen/Landesprogrammen im Rahmen der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

  • Personaladministration in SP-Expert

    • Anlegen, Ergänzen, Ändern, Anpassen der Mitarbeiterdaten

    • Umsetzungen, Versetzungen, Abordnungen

    • Pflege der Personalstammdaten

  • IZEMA-Arbeitszeitbeauftragte/r für die Abteilung Verwaltung

  • Koordinationstätigkeiten im Zusammenhang mit der Auszahlung von Mehrarbeits- und Überstunden

  • Bearbeitung aller Angelegenheiten in Zusammenhang mit Schulpraktika inkl.
    Betreuung der Praktikanten

Vorausgesetzt werden:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Fachangestellte/r für Bürokommunikation oder in einem vergleichbaren Ausbildungsberuf

  • mehrjährige Berufserfahrung vorzugsweise im Personalbereich/ öffentlicher Dienst

  • gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen und deren praktischen Anwendung, insbesondere MS Outlook, MS Word und MS Excel

  • gute müdliche und schriftliche Ausdrucksfäigkeit

  • sorgfätige und züige Arbeitsweise

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

  • Teamfähigkeit

  • Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte einzuarbeiten und zu eigenverantwortlicher Aufgabenerledigung

  • Organisationsgeschick

  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen

Wünschenswert sind:

  •  Kenntnisse des Tarifrechts idealerweise Tarifrecht Hessen (TV-H)

  •  Kenntnisse im Personalmanagementsystem SAP-HCM

  •  Kenntnisse im Bereich Arbeitszeitrecht


Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, in ihrer Bewerbung zu begründen, inwiefern sie das Anforderungsprofil erfüllen und entsprechende Nachweise beizufügen.

Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte, bis zum 11.12.2019 an das Polizeipräsidium Osthessen, Abteilung Verwaltung, V 33, Severingstraße 1-7, 36041 Fulda. Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Vorzugsweise können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail als eine zusammenhängende PDF-Datei (bis max. 20 MB) an Bewerbungen.ppoh@polizei.hessen.de übersenden.

Die Erhebung und weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG).

Es wird darauf hingewiesen, dass die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten (z. B. ethnische Herkunft, Religion, Familienstand) grundsätzlich nicht zulässig ist, außer, wenn sie zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist. Sofern Sie zu diesen sensitiven Daten trotzdem Angaben machen möchten, bitte ich in Ihrer Bewerbung Ihr Einverständnis zur Verarbeitung dieser Daten abzugeben.

Für Fragen stehen Herr Witzmann (Telefon: 0661/105-1330) sowie Frau Stock (Telefon: 0661/105-1331)
zur Verfügung.