Außenaufnahme des Polizeipräsidiums Osthessen
 
20.06.2018

Auch Senioren in Hünfeld und Umgebung sind auf Zack!

Präventionskampagne zu Gast im Kolpinghaus

Polizeipräsident Günther Voß

OSTHESSEN / HÜNFELD – Rund 100 Seniorinnen und Senioren waren am Dienstagnachmittag (19.06.) der Einladung des Polizeipräsidiums Osthessen ins Hünfelder Kolpinghaus gefolgt. Dort erwartete sie die zweite Veranstaltung der Präventionskampagne „Senioren sind auf Zack!“. Im Mittelpunkt stand wie bereits bei der Auftaktveranstaltung Ende Mai in Fulda der „Markt der Sicherheit“.

Die vielfältigen Angebote der Polizei und ihrer Kooperationspartner fanden große Nachfrage. So codierten die Polizisten zahlreiche Fahrräder, am Stand des Zweiradhändlers Jost aus Eiterfeld erhielten die interessierten Besucherinnen und Besucher Tipps, Tricks und Infos rund ums Fahrrad und Pedelec. Im Foyer des Kolpinghauses informierten die Opferhilfe Fulda, der Weiße Ring, die Schutzambulanz Fulda, die Verbraucherzentrale, die Initiative „Dabei in Fulda“, die Sparkasse und VR-Bank, das Versorgungsamt sowie die Fachstelle für Prävention beim Polizeipräsidium, wie man sich vor Straftaten schützen und wie man im Falle des Falles als Opfer Unterstützung  und Hilfe erhalten kann.

Im Bereich der Verkehrssicherheit zeigten Expertinnen und Experten der Verkehrswacht und der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste der osthessischen Polizei, wie man auch im Alter maximal und sicher mobil bleibt. Auf spielerische Weise konnten die Besucherinnen und Besucher außerdem ihr Reaktionsvermögen und ihre Koordinationsfähigkeit testen.

Abgerundet wurde das Angebot durch kostenlose Hörtests, angeboten vom polizeiärztlichen Dienst der hessischen Polizei, sowie dem Deutschen Roten Kreuz, mit Gesundheitstipps und Infos zu Hausnotrufen.

In einem knapp einstündigen Gespräch, moderiert vom stellvertretenden Chefredakteur der Fuldaer Zeitung, Thomas Schafranek, standen der osthessische Polizeipräsident Günther Voß, Hünfelds Bürgermeister Stefan Schwenk, der Chef der Kriminalpolizei im Landkreis Fulda, Daniel Muth und die Leiterin der Polizeistation Hünfeld, Karin Janßen, zu Beginn der Veranstaltung Rede und Antwort zu Fragen der Kriminalitätslage und Verkehrssicherheit in und um Hünfeld.

Für die musikalische Begleitung sorgte das Hessische Landespolizeiorchester, das mit seinem Bläserquintett samt Schlagzeug das Publikum einmal mehr begeisterte.

Insgesamt sechs Fahrsicherheits- und Fahrerassistenz-Trainings, gesponsert vom Fuldaer Autohaus „Sorg Premium Cars“,  gab es bei einer Verlosung zu gewinnen. Die glücklichen Gewinner konnten ihren Preis zum Abschluss der Veranstaltung entgegennehmen.

Nächste Station der Kampagne wird am Mittwoch, 11. Juli 2018, ab 14:00 Uhr, das Rambachhaus in Alsfeld sein.

Die weiteren Termine und viele Infos mehr gibt es auf der Internetseite www.auf-zack.de

 

Weitere Bilder: