Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
04.11.2019

Arbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT im Polizeizentrum Butzbach


Schulen kommt in der heutigen Zeit nicht nur das Vermitteln von Unterrichtsinhalten zu. Vielmehr bedarf es auch einer guten Beratung der SchülerInnen in Sachen Berufswahl. Die mannigfaltigen Möglichkeiten des Arbeitsmarktes können junge Menschen häufig nicht überblicken. Da ist es hilfreich, in den Arbeitsmarkt hinein zu schnuppern und sich bereits frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen. Mit Schülerpraktika wird dies ermöglicht. Darüber hinaus gilt es jedoch auch, das Thema Berufswahl im Wochenplan zu etablieren.

Die Arbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen ist ein Zusammenschluss interessierter PädagogInnen nach Absprache des hessischen Kultusministeriums, den Regierungspräsidenten und der Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände.

Die Mitglieder haben sich zur Aufgabe gemacht, Kontakte zwischen Schule, Behörden und Betrieben zu schaffen, um so die SchülerInnen auf dem Weg zu ihrem Wunschberuf zu unterstützen. Eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft besuchte am 29.10.2019 zu diesem Zweck das Polizeizentrum in Butzbach.


Pädagogen/innen der Arbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT im Polizeizentrum Butzbach mit dem Leiter der Polizeistation Butzbach, Thorsten Haas (links) und Einstellungsberaterin Corina Weisbrod (rechts)Foto: Pädagogen/innen der Arbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT im Polizeizentrum Butzbach mit dem Leiter der Polizeistation Butzbach, Thorsten Haas (links) und Einstellungsberaterin Corina Weisbrod (rechts)


Bei Einstellungsberaterin Corina Weisbrod informierten sich die Teilnehmer über das duale Studium der Polizei Hessen. Einstellungsvoraussetzungen, Studiendauer sowie Vor- und Nachteile des Berufs waren hierbei Thema. Erstaunt zeigten sich die Pädagogen, über das Angebot eines speziellen Studienganges für Kriminalpolizisten.

Dass das Interesse am Polizeiberuf bei Schülern ungebrochen ist, bestätigten die Vertreter der Schulen, die aus den Landkreisen Gießen, Wetterau und Lahn-Dill angereist waren.

Weisbrod verwies auf die Gelegenheit für Oberstufenschüler, zweiwöchige  Schülerpraktika beim Polizeipräsidium Mittelhessen zu absolvieren. Eine frühzeitige Bewerbung hierfür erhöhe die Chancen, einen der begehrten Plätze zu erhalten. Ebenso machte sie das Angebot, die Schulen zu Informationsveranstaltungen für die Schüler zu besuchen. Anhand ihres eigenen Werdeganges zeigte sie beispielhaft die Vielfalt der polizeilichen Verwendungsmöglichkeiten auf.

Als schließlich alle Fragen beantwortet waren, informierte der Leiter der  Polizeistation Butzbach, Thorsten Haas die Besucher über das moderne Gebäude des Polizeizentrums. Nach einer kurzweiligen Präsentation, konnten sich die Teilnehmer bei einem Rundgang persönlich von den großzügigen Räumlichkeiten überzeugen. Ein Besuch der gemeinsamen Wache von Polizeistation und  Autobahnstation Mittelhessen standen hierbei ebenso auf dem Programm, wie ein Gang ins Gewahrsam und der Blick in den topmodernen Fitnessraum.

Mit neuen Ideen und Terminen zu Informationsveranstaltungen zum Polizeiberuf an Schulen verabschiedete sich die Gruppe der Arbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT und dankte für den informativen Nachmittag.

Corina Weisbrod, Einstellungsberaterin

Neue Logos EB neue Karriere Seite

 

Link zur   Einstellungsberatung der Polizei Mittelhessen

Link zu  POLIZEI HESSEN KARRIERE