Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
18.10.2019 | Polizeipräsidium Westhessen

Begrüßung der 16. KOMPASS-Kommune im Polizeipräsidium Westhessen

 

Am 20. September 2019 wurde Neu-Anspach von der Leiterin der Polizeidirektion Hochtaunus, Kriminaldirektorin Antje van der Heide, offiziell als 16. KOMPASS-Kommune im Polizeipräsidium Westhessen begrüßt.

 

 

(v.l. EPHK Stefan Glaw, Hans-Jörg Bleher, Bürgermeister Thomas Pauli, KDin v.d. Heide, Manuela Krause)

 

Seitens der Stadt nahmen Bürgermeister Thomas Pauli sowie vom „Leistungsbereich Sicherheit und Ordnung“ Manuela Krause und Leistungsbereichsleiter Hans-Jörg Bleher teil, dem überdies die Projektleitung KOMPASS in Neu-Anspach obliegt.

Weitere Teilnehmer waren der Polizeistationsleiter Usingen, Erster Polizeihauptkommissar Stefan Glaw, sowie aus dem Stabsbereich „Prävention“ des Polizeipräsidiums Westhessen Petra Lezius, Erste Kriminalpolizeihauptkommissarin, und Kriminalhauptkommissarin Jasmin Scherer, die Neu-Anspach als KOMPASS-Beraterin beim Durchlaufen der Prozessstruktur begleiten wird.

Direkt im Anschluss erfolgte ein erstes Abstimmungsgespräch, in dem gemeinsam der weitere Fahrplan für die Umsetzung von KOMPASS in Neu-Anspach festgelegt wurde:

So wird zunächst die Einwohnerschaft mittels einer Kurzbefragung einbezogen werden, die interviewartig anlässlich des „Nikolausmarktes“ am 7. Dezember 2019 zu ihrem Sicherheitsempfinden befragt werden; hierzu wird sich die Stadt Neu-Anspach mit einem eigenen Stand beteiligen.

Die Auswertung dieser ersten Umfrageergebnisse dient als Grundlage für die für Februar/März 2020 anberaumte 1. Sicherheitskonferenz, in der ein ausgewählter Teilnehmerkreis von Vertreterinnen und Vertretern aus Vereinen, Behörden und Institutionen sowie Schüler- und Seniorenvertretungen bzw. weitere Akteure des kommunalen Lebens in der Funktion von Multiplikatoren das zuvor erhobene Stimmungsbild wiedergeben sollen.