Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
27.10.2020

Versuchtes Tötungsdelikt am Holländischen Platz in Kassel

Polizei sucht mit Fotos nach zwei Zeugen

Mit der Veröffentlichung von zwei Fotos erhoffen sich die Ermittler des für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei Hinweise auf zwei Männer zu bekommen, die sich bei einem versuchten Tötungsdelikt am Donnerstag, den 27. August 2020, an der Haltestelle am Holländischen Platz aufgehalten haben und als wichtige Zeugen gesucht werden. Aus diesem Grund ordnete ein Richter nun die Veröffentlichung der Bilder an.

Fotos der gesuchten Zeugen
Fotos der gessuchten Zeugen

Am Tattag war gegen 16:00 Uhr ein Streit zwischen zwei miteinander bekannten Männern an der Haltestelle eskaliert. Im Zuge dessen wa rein in Fuldatal wohnender 25-Jähriger von seinem Kontrahenten mit einem Messer angegriffen worden und erlitt eine Stichverletzung im Bereich des unteren Rückens.
Das Opfer hatte selbst über den Notruf die Polizei alarmiert und wurde im Anschluss mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Bei der durch die Polizei eingeleiteten Fahndung konnte der in Nieste wohnende 34-jährige Tatverdächtige in der Kasseler Innenstadt festgenommen werden. Er befindet sich seitdem in Haft. Die beiden nun gesuchten Zeugen sind auf einer Videosequenz, die das Tatgeschehen an der Haltestelle zeigt, zu sehen. Da sie wichtige Beobachtungen für die Rekonstruktion der Tat gemacht haben könnten und die bisherigen Ermittlungen der Kriminalbeamten des K 11 nicht zu ihrer Identifizierung geführt haben, sucht die Polizei nun mit den Fotos nach ihnen.

Die beiden abgebildeten Männer sowie Personen, die Hinweise auf die Zeugen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100 zu melden.