Hessische Polizei - Polizeiautos
 
14.10.2020 | Polizeipräsidium Nordhessen

Räuberische Erpressung in Lohfelden

Polizei fahndet mit Video und Bildern nach Tatverdächtigem

Mit der Veröffentlichung des Tatvideos und von Fotos des Täters erhoffen sich die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo Hinweise auf den bislang unbekannten Mann zu bekommen, der am Montag, dem 29. Juni 2020 eine Spielhalle in der Crumbacher Straße in Lohfelden überfiel.


Die bisherigen Ermittlungen und die Suche nach Zeugen führten bislang nicht zur Identifizierung des Räubers, weshalb ein Richter nun die Öffentlichkeitsfahndung anordnete. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561 -9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Täterbeschreibung

Der Täter kann folgendermaßen beschrieben werden:

  • ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß,
  • normale Statur,
  • trug einen hellblauen Einwegmundschutz,
  • eine dunkelblaues Basecap,
  • ein blaues Kurzarmhemd,
  • eine blaue Dreiviertel-Jeans und
  • türkisfarbene/graue Turnschuhe

Foto des Täters
Foto des Täters

Räuber drohte mit Teppichmesser

Der unbekannte Räuber hatte am 29. Juni 2020 gegen 2 Uhr die Spielhalle in der Crumbacher Straße, Ecke Hauptstraße, betreten, eine Angestellte mit einem Teppichmesser bedroht und Bargeld aus der Kasse erbeutet. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft und weiter in unbekannte Richtung.

 Erstmeldung zur räuberischen Erpressung im Presseportal.