Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
22.06.2016

Da geht noch was – Mercedes voll bis „aufs“ Dach

Mehr als voll war der PKW eines Hamburgers, den die Beamten der Polizeiautobahnstation Mittelhessen in der vergangenen Woche auf der A5 stoppten. Zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Butzbach fiel der PKW einer Streife aufgrund seiner Beladung auf, siehe Foto:

Mercedes voll bis aufs Dach - Collage des überladenen Pkw

Nicht nur die schon als kreativ zu bezeichnende Packweise stach den Beamten ins Auge, auch was das Gewicht des Fahrzeuges anging, gab es erhebliche Bedenken. Daher ging die Fahrt am vergangenen Mittwochmorgen (15.06.) unter Begleitung der Streife zu einer Waage. Mit mehr als 2,5 Tonnen konnte dort eine Überladung des Mercedes von mehr als 16 Prozent festgestellt werden.

Da eine Weiterfahrt durch die Beamten erst nach einer entsprechenden Minderung des Gewichtes zugelassen wurde, fand sich eine ungewöhnliche Lösung: Es erfolgte ein Zwischenstopp am Recyclinghof in Butzbach. Dort lud der 67-jährige Hamburger einen Teil seiner Ladung in den Sperrmüllcontainer und durfte anschließend mit zulässigem Gewicht seine Fahrt fortsetzen.

Zudem wird der Mann in den nächsten Tagen Post von der Bußgeldstelle erhalten. Ein Bußgeld und ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg drohen dem Fahrer.