Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
29.06.2015 | Polizeiautobahnstation Mittelhessen

Mit dem Bauwagen über den Standstreifen der A5

Kaum ihren Augen traute eine Streife der Polizeiautobahnstation am Freitag, 29. Mai. Auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Friedberg fuhr ein Gespann, was sie so zum Glück nicht aller Tage zu Gesicht bekommen.

  

Ein Klein-LKW mit offener Pritsche und anhängendem Bauwagen befuhr im stockenden Feierabendverkehr, scheinbar gänzlich unbeeindruckt von jeglichen Verkehrsregeln, mit eingeschaltetem Warnblinklicht den Standstreifen.

kurioses Gespann, bestehend aus einem älteren Klein-Lkw mit offener Pritsche und anhängendem Bauwagen

Auf der Tank- und Rastanlage Wetterau-Ost konnten die Beamten den Fahrer und sein Gespann kontrollieren und fühlten sich zunächst wie in einer Märchenstunde. Der Fahrer behauptete überhaupt nicht auf der Autobahn unterwegs gewesen zu sein. Er sei über einen Wirtschaftsweg auf das Gelände der Raststätte gelangt, um dort zu tanken.

Schlecht nur für den Mann, dass die Beamten ihn vorher gesehen hatten, da sie auf der gegenüberliegenden Seite der Autobahn unterwegs waren. Noch schlechter, dass er auch auf den Aufzeichnungen der Verkehrsüberwachungskameras zu sehen war, und das bereits zwischen dem Bad Homburger Kreuz und Friedberg.

Diverse Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen laufen nun gegen den 45-jährigen Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg, denn nicht nur seine Fahrt auf dem Standstreifen veranlasste die Polizei zu einigen Beanstandungen. Der Bauwagen verfügte über keine Zulassung und die Reifen auf der Vorderachse des LKW über keinerlei Profil. Über die komplette Lauffläche hinweg kam die Metallkarkasse bereits zum Vorschein.

Der scheinbare Versuch, sich über die Autobahn und an den anderen Verkehrsteilnehmern vorbei schneller ins Wochenende zu bewegen, scheiterte so schließlich an dem Verbot der Weiterfahrt.

Quelle: Polizeioberkommissar Weinmann, Polizeiautobahnstation Mittelhessen

weitere kuriose Geschichten aus Mittelhessen