Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
19.06.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Die Cowboys von der Autobahn – ein tierisches Wochenende!

Rehe, Wildschweine, Hasen - alles Tiere mit denen die Polizei regelmäßig zu tun hat. Am Wochenende machten die Autobahnpolizisten aus Mittelhessen sich jedoch bei anderen Tieren als Lebensretter bekannt.

    
Pferd und Eichhörnchen brauchten Hilfe, eine Entenfamilie zog eine unbegleitete Weiterreise vor.

  

Einsatzort: Autobahn 5, Ober-Mörlen - Einsatzzeit: 07.55 Uhr - Im Einsatz: Autobahncowboys Florian & Christian - Einsatzgrund: Pferd mit Freigang

Zum Glück nicht auf, sondern neben der Fahrbahn befand sich ein hellbrauner Vierbeiner, den eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin am Samstag der Polizei meldete. Kurz vor der Anschlussstelle Ober-Mörlen lief das Tier auf einem Feld umher, nachdem es von einer Koppel ausgebrochen war. Es bestand die Gefahr, dass das Tier sich auf die Autobahn hätte verirren können. So machten sich zwei "Cowboys" der Autobahnstation Mittelhessen ans Werk, verhinderten den Weg auf die Bahn und fingen das Pferd schließlich ein. Nicht ganz ohne Stolz präsentierte '"Cowboy Florian" schließlich seinen Fang, siehe Foto:

 

Cowboy Florian hat das Pferd eingefangen

Gut gemacht!

 

Einsatzort: Abfallbehälter 3083, Rastplatz Limes-West - Einsatzzeit: 15.55 Uhr - Im Einsatz: Die Cowboys für "Kleine" - Einsatzgrund: Nager im Abfallbehälter

Lebende Nagetiere in einem Abfallbehälter meldete eine Verkehrsteilnehmerin am Samstag. Auf dem Parkplatz Limes-West zwischen Fernwald und Gambach machte sie Rast und bemerkte dabei die verdächtigen Geräusche aus der Mülltonne. Um das Wohl der Tiere besorgt verständigte die Reisende die Polizei. Mit gleichem Ansinnen "tauchten" die Polizisten beherzt in den Abfallbehälter und fanden: 
Ein Eichhörnchenbaby.
Gerne ließ es sich aus der Tonne befreien, stand für ein kurzes Dankesfoto jedoch nicht mehr zur Verfügung, sondern war blitzschnell im Grün der Rastanlage verschwunden.

 

Einsatzort: Mittelstreifen der A 5, Nähe Parkplatz Hebgberg - Einsatzzeit: 06.10 Uhr - Im Einsatz: Die Familienretter für Federvieh - Einsatzgrund: Entenfamilie auf Reisen

Keine Lust auf polizeiliche Begleitung ihrer Reise hatte eine Entenfamilie, die Verkehrsteilnehmer am Samstagmorgen kurz vor dem Parkplatz Hegberg zwischen Grünberg und Homberg/Ohm meldeten. Die Entenfamilie zog es vor, ohne Hilfe ihre "Reise" fortzusetzen. Allerdings änderte die Familie ihre Reiseroute und verzichtete auf die Nutzung der Autobahn, so dass die Polizisten sie glücklicherweise dort nicht mehr watscheln sehen konnten.

Quelle: Sylvia Frech, Pressesprecherin

Weitere kuriose Beiträge aus dem Polizeialltag

Ein Beitrag dazu auf Facebook:  Facebook