Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
25.06.2019

„ZAP“ Zusammen Aktiv Präventiv – Gewalt pädagogisch begegnen

Erste Bilanz nach Trainings an sechs Schulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf

 

In dem von der Initiative Einsicht-Marburg gegen Gewalt, in dem das Netzwerk gegen Gewalt als Akteur vertreten ist, Marburger Stadtverwaltung, Philipps-Universität Staatlichem Schulamt und Polizei ins Leben gerufenen Präventionsprojekt geht es darum, die Fähigkeit zur gewaltfreien Bewältigung von Konfliktsituationen zu stärken.


Die Leitidee lautet: „Kein Einstieg ist der beste Ausstieg“

In den für Schulen und pädagogischen Einrichtungen kostenfreien fünfstündigen ZAP-Trainings erfahren die Teilnehmer nicht nur theoretisches Wissen, sondern sie erleben in Rollenspielen praktisch den Einfluss des eigenen Verhaltens zu Gewalt und Konflikten.

Jetzt zogen die Verantwortlichen eine erste Bilanz. Die eigenen Erfahrungen aus den schon durchgeführten Trainings an sechs Schulen des Landkreises Marburg-Biedenkopf und das Ergebnis einer im Rahmen einer Bachelorarbeit erfolgten Evaluation decken sich dabei.

Die Trainings führten zu sichtbar positiven Effekten und geändertem Verhalten.

Die Studie ergab bei den Teilnehmern:

  • einen deutlichen Anstieg der Empathie,
  • eine verbesserte Konfliktkompetenz und
  • eine positivere Einstellung zur Polizei.

Marburgs Bürgermeister, Wieland Stötzel, und Schulamtsleiter Burkhard Schuldt stellten zusammen mit dem ZAP-Team die begleitende wissenschaftliche Evaluierung und die Ergebnisse der Trainings an den sechs Schulen am Mittwoch, 19 Juni 2019, in einer Pressekonferenz im Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf vor.

Foto: Bürgermeister Wieland Stötzel (von links) stellte gemeinsam mit Schulamtsleiter Burkhard Schuldt die Evaluationsergebnisse des Programms „Zusammen Aktiv Präventiv“ vor. Mit im Bild: Julia Koß, Arbeitsgruppe Sozialpsychologie, Johannes Maaser vom Fachdienst Gefahrenabwehr und Gewerbe, der Schüler Muhammed Ismaili, Jeanette Biba, Staatliches Schulamt, Oberkommissar Martin Schneider und der Schüler Zaid Hadi. (Foto: @ Thomas Steinforth, Stadt Marburg)
Foto: Bürgermeister Wieland Stötzel (von links) stellte gemeinsam mit Schulamtsleiter Burkhard Schuldt die Evaluationsergebnisse des Programms „Zusammen Aktiv Präventiv“ vor. Mit im Bild: Julia Koß, Arbeitsgruppe Sozialpsychologie, Johannes Maaser vom Fachdienst Gefahrenabwehr und Gewerbe, der Schüler Muhammed Ismaili, Jeanette Biba, Staatliches Schulamt, Oberkommissar Martin Schneider und der Schüler Zaid Hadi. (Foto: @ Thomas Steinforth, Stadt Marburg)

Hier die dazugehörende  Presseinformation der Stadt Marburg (95 KB)  mit weiteren Informationen zu ZAP.

Text: Martin Ahlich, Pressesprecher
Foto und Presseinformation der Universitätsstadt Marburg