Hessische Polizei - Polizeiautos
 
14.03.2016 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Kriminalstatistik 2015 für das Polizeipräsidium Mittelhessen

Jetzt komplett für alle Landkreise...

Polizeipräsident Manfred Schweizer stellt die polizeiliche Kriminalstatistik für Mittelhessen vor

 

  • Logo des Polizeipräsidiums MittelhessenHohe Aufklärungsquote

  • Zunahme in einigen Deliktsbereichen

  • Zuwanderungskriminalität deutlich gestiegen

 

Recht zufrieden zeigte sich Polizeipräsident Manfred Schweizer bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das vergangene Jahr und der damit verbundenen guten Sicherheitslage in Mittelhessen.

Die Aufklärungsquote konnte trotz einer hohen Arbeitsbelastung nochmals gesteigert werden und liegt bei 64,6 Prozent - dem hessenweit höchsten Wert.

„Nach einem Jahr, das die mittelhessische Polizei vor viele Herausforderungen stellte, können wir mit dem erzielten Ergebnis sehr zufrieden sein.

Polizeipräsident Manfred Schweizer - Polizeiliche KriminalstatistikTrotz der Gefährdung durch den islamistischen Terrorismus, den zahlreichen Einsatzlagen, den vielfältigen Anforderungen des täglichen Dienstes und den personalintensiven polizeilichen Maßnahmen anlässlich des erheblichen Anstieges der Zuwanderung haben die Beamtinnen und Beamten mit hoher Bereitschaft diese Aufgaben sehr gut bewältigt. Auch die hohe Aufklärungsquote bestätigt die hervorragende Arbeit meiner Kolleginnen und Kollegen“, lobte Polizeipräsident Manfred Schweizer (Foto).

 

 

Die Zahl der Straftaten nahm insgesamt um 4.458 Fälle zu und liegt für das Jahr 2015 bei 57.853. Einen großen Anteil dabei machen die ausländerrechtlichen Verstöße aus. Hier blieb die Zahl weiter auf einem hohen Niveau mit 7.390 erfassten Fällen der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes. Dies bedeutet einen leichten Rückgang um 154 Straftaten. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass es aufgrund der hohen Zahl solcher Fälle zu Erfassungsrückständen kommt. Diese Delikte werden im Folgejahr die PKS beeinflussen.

Der erhebliche Anstieg des Flüchtlingsstroms in Hessen von 17.453 (2014) auf 79.788 (2015) Schutzsuchende hatte auch Einfluss auf die Entwicklung in anderen Deliktsbereichen. Dies gilt gerade auch für Mittelhessen, wo sich die von Zuwanderern begangenen Straftaten im Vergleich zum Vorjahr um etwas mehr als das 2,5 fache erhöhten.

Demgegenüber ist festzuhalten, dass in der HEAE in Gießen und etwa ab Mitte 2015 auch in den Erstaufnahmeeinrichtungen in weiteren mittelhessischen Kommunen der ganz überwiegende Anteil aller Flüchtlinge in Hessen zumindest vorübergehend untergebracht war. In Relation zum erheblichen Anstieg der Zuwanderungszahlen nahm die registrierte Kriminalität dieser Bevölkerungsgruppe nicht in gleichem Maße zu.

„Auch vor diesem Hintergrund und dem Fakt, dass es sich bei diesen Fällen überwiegend um Massenkriminalität handelt, müssen und dürfen wir erwarten, dass sich die Schutzsuchenden in einem höheren Umfang an Recht und Gesetz halten“, sagte Manfred Schweizer. Er äußerte sich sehr lobend über die geleisteten humanitären Hilfen sowie zu den vielfältigen Integrations- und Präventionsbemühungen. Neben einer effektiven Arbeit von Polizei und Justiz bezeichnete er als den den richtigen Weg, den Zuzug von Schutzsuchenden zu begrenzen und zu ordnen, die Asylverfahren zu beschleunigen und bestimmte nordafrikanische Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären.

Entwicklung der Gesamtkriminalität (mit Fälle und Aufklärungsquote) der letzten fünf Jahre innerhalb des PP Mittelhessen
Die Grafik oben zeigt die Entwicklung der Gesamtkriminalität (mit Fälle und Aufklärungsquote) der letzten fünf Jahre innerhalb des PP Mittelhessen

 

Polizeiliche Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Mittelhessen und der Polizeidirektionen

Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessen

 

  Die komplette Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Mittelhessen mit vielen weiteren Grafiken   (645 KB)

 


Logo Landkreis Wetterau PKS 2015 Wetterauskreis (1,1 MB) - 19.02.16 - Ac. -
PKS 2015 Wetteraukreis - Kommunen (338, KB)

Todesermittlungsverfahren (177 KB) Wohnungseinbrüche (303 KB) Fahrzeugdiebstähle (131 KB)


Logo Landkreis Gießen

 

PKS 2015 für den Landkreis und die Stadt Gießen (PDF, 450 KB)

 


Logo Landkreis Marburg-Biedenkopf   
PKS 2015 Landkreis Marburg-Biedenkopf (485 KB) - 19.02.16 - Ac.
PKS 2015 kurz - Pressemeldung (95 KB)

 


Logo Landkreis Lahn-Dill

PKS 2015 Lahn-Dill-Kreis- Pressemeldung (120 KB) - 19.02.16 - De.
PKS 2015 Lahn-Dill-Keis - Grafiken (600 KB)


 

Weitere Bilder: