Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 

Ende des 7. Einsatztages anlässlich des Lückenschlusses der A 49

Polizei Presse A 49 - Stand: 08.10.2020

Polizei informiert zum Weiter-/Neubau A 49


Neben den Baumfällarbeiten im Maulbacher Wald beschäftigten verschiedene, teilweise spontane, Versammlungslagen am heutigen Mittwoch (07.10.) die Einsatzkräfte der Polizei.

So kümmerten sich die Beamtinnen und Beamten beispielsweise darum, dass der friedliche Protest einer Spontandemonstration von rund 15 Personen am Rastplatz Finkenwald an der Autobahn A5 ohne besondere Zwischenfälle stattfinden konnte.


Die Bewegung "Fridays for future" führte einen spontanen Aufzug in Stadtallendorf durch, der ebenfalls ohne besondere Vorkommnisse verlief.

Um die Fällarbeiten im Maulbacher Wald gefahrlos durchführen zu können, mussten die Einsatzkräfte insgesamt acht Gebilde entfernen oder zurückbauen, darunter einen einsturzgefährdeten Hochsitz. Von diesem mussten vier Personen durch speziell ausgebildete Polizistinnen und Polizisten gerettet werden. Insgesamt befanden sich im dortigen Sicherheitsbereich 14 Personen, die von den Beamtinnen und Beamten aus dem Wald geleitet wurden.

Vereinzelt blockierten Ausbaugegnerinnen und -gegner Fahrzeuge der eingesetzten Firmen. Die Blockaden ließen sich jedoch durch ein hohes Maß an Kommunikation friedlich lösen.

Polizeipräsidium Mittelhessen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 Weitere Informationen zum Weiterbau A 49

Weitere Themen