Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
14.07.2020

Polizei sucht weitere Zeugen nach „rücksichtsloser Autofahrt“ über den Seltersweg

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen erlassen

Zeugen in Gießen nach rücksichtloser Autofahrt durch den Seltersweg gesucht!


Ein 29 – Jähriger Mann mit einem Kleinwagen fuhr offensichtlich mit hoher Geschwindigkeit am Samstagnachmittag über den gut besuchten Seltersweg in Gießen
.

Der offenbar unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehende Mann, der keine Fahrerlaubnis besitzt, konnte nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden. Der wohnsitzlose Tatverdächtige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.



Der Mann war gegen 16.10 Uhr einer Streife der Wachpolizei aufgefallen, als er nicht angeschnallt mit einem blauen Fiat Punto in der Ludwigstraße unterwegs war. Kurz vor der Kontrolle gab der Mann Gas und fuhr in Richtung Südanlage davon. Die Fahrt ging dann durch einige Straße und weiter durch Gießens Fußgängerzone, dem Seltersweg.

Offensichtlich wurden durch die rücksichtlose Fahrt des Mannes mehrere Personen im Seltersweg gefährdet. Insbesondere kurz vor seinem Stopp in Höhe des Kaufhauses Karstadt kam es vermutlich zu einigen Beinahe – Unfällen mit den Besuchern eines Cafés. Die Streife hatte durch die Sondersignale die Fußgänger zuvor vor dem Kleinwagen gewarnt und gegebenenfalls Schlimmeres verhindert.

Nach dem Stopp konnte der Fahrer beim Kaufhaus Karstadt zu Fuß flüchten, wurde aber wenig später festgenommen.

Die Polizei sucht dringend weitere Zeugen, die am Samstagnachmittag von der Fahrt des Fiat Punto durch die Gießener Fußgängerzone etwas mitbekommen haben. Möglicherweise haben Zeugen Videos oder Bilder des Geschehens gemacht.

Solche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in
Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755 zu melden.


Jörg Reinemer, Pressesprecher