Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
17.07.2020

Zusammenarbeit zwischen dem Polizeipräsidium Mittelhessen und dem DRK Landesverband Hessen weiter vertieft

Übergabe von Funkgeräten

Polizeipräsident Bernd Paul übergab am 10.07.2020 insgesamt 25 digitale Funkgeräte an den Vizepräsidenten Jürgen Christmann vom Landesverband Hessen des Deutschen Roten Kreuz.
 
Während der Übergabe betonte der Behördenleiter des Polizeipräsidiums die bislang sehr gute Zusammenarbeit zwischen der mittelhessischen Polizei und dem DRK. Beide Vertreter hoben dabei die vielen engen Kontakte und den unkomplizierten sowie schnellen Weg zur Durchsetzung dieses Projektes hervor.
 
Die Geräte stammen aus ausgesonderten Funkstreifenwagen der Polizei, die in den Landkreisen Wetterau, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf und Gießen unterwegs waren. Die Funkgeräte konnten aufgrund fehlender Voraussetzungen nicht mehr in den neuen Streifenwagen verbaut werden. Der DRK Landesverband Hessen kam danach in Kontakt mit der Polizei. Vor der Übergabe wurden die entsprechenden Voraussetzungen geregelt, so dass einer Übergabe nichts mehr im Weg stand.
 
Die Geräte wurden vor der Übergabe von Mitarbeitern der Abteilung Zentrale Dienste der Polizei auf den aktuellen Stand der Software gebracht und dann „voll funktionsfähig“ übergeben.
 
 Bilder Übergabe der Funkgeräte zeigt von links: Polizeipräsident Bernd Paul, Jürgen Christmann, Lothar Weber (beide DRK) und Holger Fabel (stellvertretender Leiter der Abteilung Zentrale Dienste).
Das Bild zeigt von links: Polizeipräsident Bernd Paul, Jürgen Christmann, Lothar Weber (beide DRK) und Holger Fabel (stellvertretender Leiter der Abteilung Zentrale Dienste).
 

Jörg Reinemer, Pressesprecher