Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
07.12.2018

Gießen: Raubüberfall auf Tankstelle offenbar aufgeklärt

34–Jähriger festgenommen

Raubüberfalle auf Tankstellen geklärt - Quelle: Symbolbild Waffe - Soziale Medien PP Mittelhessen

Ein am Sonntag, 30.09.2018, verübter Raub auf eine Tankstelle in der Marburger Straße in Gießen wurde offenbar aufgeklärt.

Beamte der Gießener Kriminalpolizei konnten am vergangenen Dienstag einen 34-Jährigen festnehmen. Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Nachdem ein Haftbefehl erlassen wurde, wurde er in eine Haftanstalt eingeliefert.

 

Wie am 01.10.2018 in einer Pressemeldung mitgeteilt, hatte eine maskierte männliche Person am 30.09.2018 gegen 22:40 Uhr die Tankstelle betreten und einen Angestellten mit einer Waffe bedroht. Der Täter flüchtete danach mit Bargeld in Richtung Innenstadt. Erste Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg.

Die intensiven Recherchen der Kriminalpolizei führten dann zu einem Tatverdacht gegen den 34-jährigen Kongolesen. Der mutmaßliche Räuber konnte am Dienstag festgenommen werden. Die anschließenden Maßnahmen, Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessendarunter auch Durchsuchungen und Sicherstellungen von Beweismitteln, erhärteten den Tatverdacht. In der Vernehmung räumte der Tatverdächtige die Tat ein. 

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen
unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Jörg Reinemer, Pressesprecher