Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
25.06.2020

Polizei Bad Vilbel bietet Fahrradcodierung an

Bad Vilbel: Fahrradfahren erlebt einen Boom während der Situation um das Coronavirus. Viele Bürger lassen das Auto stehen und fahren mit dem Rad. Menschen stehen Schlange vor den Läden, um sich neue Fahrräder anzuschaffen.

Die fertige Codierung mit dem entsprechenden Aufkleber - Finger weg! Mein Rad ist codiert -Aber egal ob neu oder gebraucht: Schützen Sie ihr Rad vor Diebstahl! Die Polizei bietet, als kostenlosen Service, das Codieren von Fahrrädern an. Die Räder werden dabei mit einem Code versehen, der Rückschlüsse auf den Eigentümer ermöglicht. Das ist insbesondere bei Kontrollen hilfreich für die Polizisten.

Sie können anhand der Codierung feststellen, ob es sich beim Nutzer um den rechtmäßigen Besitzer oder um einen Dieb handelt. Darüber hinaus ist die sogenannte F.E.I.N.-Codierung sehr nützlich, wenn das Fahrrad z.B. nach einem Diebstahl irgendwo aufgefunden wird und man den Besitzer finden möchte. Mit der Codierung, ist das ganz leicht möglich.

Am Freitag, 10. Juli 2020, zwischen 10 Uhr und 14 Uhr
findet im Hof der  Polizeistation Bad Vilbel

die nächste Aktion dieser Art statt; Bürger können ihre Zweiräder kennzeichnen lassen.

Polizeioberkommissarin Karina Kohnert und Polizeioberkommissar Bernd Büthe bei der Fahrradgravur
Archiv-Foto: Polizeioberkommissarin Karina Kohnert und Polizeioberkommissar Bernd Büthe bei einer Fahrradgravur

Anmeldung:
Es ist dazu unbedingt erforderlich, einen Termin zu vereinbaren, damit Sie keine Wartezeiten haben. Diese nimmt das Geschäftszimmer der  Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-13, von Montag bis Freitag (08 bis 15 Uhr) entgegen. 

Ganz wichtig:
Zur Codierung müssen Sie Ihren Personalausweis und einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad, also zum Beispiel einen Kaufvertrag, mitbringen. Auch eine Codierung von E-Bikes ist möglich. Bitte hierbei den Akkuschlüssel mitbringen. Aus Gründen der Materialbeschaffenheit ist die Codierung von Fahrrädern aus Carbon NICHT möglich.

Hinweis:
In Coronazeiten gelten auch für die Codieraktion besondere Regeln. Die Polizei Bad Vilbel bittet um pünktliches Erscheinen zum Termin, um Wartezeiten oder Schlangenbildung zu verhindern. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist am Termin zu tragen, der gebotene Mindestabstand einzuhalten. 

Corina Weisbrod, Pressesprecherin 


Weiterhin bietet der Allgemeine-Deutsche-Fahrrad-Club (ADFC) regelmäßig Termine für eine Fahrrädercodierung an. Informationen hierzu finden Sie immer aktuell unter:

Logo ADFC (Allgemeiner-Deutscher-Fahrrad-Club)   
Fahrradgravur-Termine im Wetteraukreis
Anfragen bitte an den ADFC-Hessen.


Noch mehr Infos zur FEIN-Codierung erhalten sie unter: polizei.hessen.de
oder unter dem Artikel: Keine Chance für Fahrrad-Diebe