Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
15.01.2020 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Polizei fahndet mit Phantombild nach Enkeltrickbetrügerin


Nach einem Enkeltrick im Mai vergangenen Jahres bittet die Dillenburger Kriminalpolizei um Mithilfe. Enkeltrickbetrüger ergaunerten am 23.05.2019 von einer Breitscheider Seniorin insgesamt 15.000 Euro Bargeld.

Mit einem Phantombild fahndet die Kripo nach einer der Täterinnen.

Am Telefon gab sich eine Unbekannte gegenüber der Seniorin als Familienmitglied aus. Geschickte Fragen der Betrügerin ließen die Breitscheiderin glauben, sie spräche mit ihrer Großnichte. Aufgrund einer finanziellen Notlage, bat die falsche Großnichte um Bargeld. Die Seniorin erklärte sich bereit zu helfen und legte 15.000 Euro bereit. Nach weiteren Telefonaten wurde eine Geldübergabe vereinbart. Eine Frau sprach das Opfer im Ort an, gab sich als „Botin“ der Großnichte aus und übernahm den Briefumschlag mit dem Bargeld. Nach einem Gespräch mit dem Neffen flog der Betrug letztlich auf.

Gemeinsam mit einer Expertin des Hessischen Landeskriminalamtes fertigte die Breitscheiderin ein Phantombild der „Botin“ an:

 

Phantombild der unbekannten Botin

Phantombild der unbekannten Botin

Die Unbekannte war offensichtlich

  • südländischer Herkunft,
  • zwischen 30 und 40 Jahre alt,
  • etwa 160 cm groß und
  • von kräftiger bzw. korpulenter Statur.
  • Die Frau sprach akzentfrei Deutsch und
  • trug eine schwarze Lederjacke.

 

Zeugen, die Hinweise zu der Unbekannten geben können,
werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070
mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.


Guido Rehr, Pressesprecher