Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
15.07.2019

Staatssekretär Dr. Heck besucht Trainingszentrum in Gießen


Ein Bild des  Trainingszentrums für Notintervention (NIT) beim Polizeipräsidium Mittelhessen machte sich am Mittwochnachmittag (10.07.2019) Staatssekretär Dr. Stefan Heck. Dabei zeigten ihm Mitarbeiter von V 35 neben dem Trainingszentrum auch die Anwendungsbereiche des vor wenigen Wochen angeschafften „Tasers“.

Polizeipräsident Bernd Paul, Staatssekretär Dr. Heck und Staatssekretär und Mitarbeiter von V 35
Foto: Polizeipräsident Bernd Paul, Staatssekretär Dr. Heck und Staatssekretär und Mitarbeiter von V 35

Polizeipräsident Bernd Paul und der Leiter der Abteilung Verwaltung, Jörg Schreiber, begrüßten den Staatssekretär in den Räumen in der Karl-Glöckner-Straße in Gießen. Dabei konnte er sich davon überzeugen, wieviel Eigenleistung in den Trainingsräumen steckt.

 Foto v. l.: Thomas Prem (Leiter V 35), Staatssekretär Dr. Stefan Heck, Polizeipräsident Bernd Paul und der Leiter der Abteilung Verwaltung, Jörg Schreiber im Gespräch
Foto v. l.: Thomas Prem (Leiter V 35), Staatssekretär Dr. Stefan Heck, Polizeipräsident Bernd Paul und der Leiter der Abteilung Verwaltung, Jörg Schreiber im Gespräch

Im Anschluss wurden unter Leitung von Thomas Prem (Leiter V 35) mehrere Sequenzen aus dem Bereich des NIT dargestellt. Nach einer kurzen Pause wurde das neue  Distanz-Elektroimpulsgerät dargestellt, siehe Bildergalerie:

Weitere Bilder:

Ergänzung:

Seit August 2017 üben die Mitarbeiter des Polizeipräsidiums in dieser Anlage in einem dreitägigen Komplex alles rund um das Thema Notintervention. Dabei handelt es sich um Polizistinnen und Polizisten, die im Streifendienst und in operativen Einheiten tätig sind. Beamtinnen und Beamte, die größtenteils im Innendienst tätig sind, versehen ein anderes, entsprechend angepasstes Einsatztraining.

Jörg Reinemer Pressesprecher