Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
15.11.2019

Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf unter neuer Leitung

Amtseinführung von Polizeidirektorin Gaby Häuser durch Polizeipräsident Bernd Paul


Gaby Häuser heißt die neue Leiterin der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf. Die Polizeidirektorin löst den Leitenden Kriminaldirektor Bodo Koch ab, der einem Ruf des Landespolizeipräsidiums in das Referat für Informationsstrategie und -technik der Polizei folgte.

Polizeipräsident Bernd Paul begrüßte die neue Leiterin der  Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf und führte sie am 14. November in ihr neues Amt ein.

„Gaby Häuser ist seit 2016 in verschiedenen Führungsfunktionen im Polizeipräsidium Mittelhessen tätig. Marburg ist ihr zudem als ehemalige Leiterin der  Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste, zu der auch der  Regionale Verkehrsdienst Marburg-Biedenkopf gehört, nicht fremd. Es freut mich sehr, dass sie jetzt die Leitung der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf übernimmt und ich wünsche ihr viel Glück“, sagte Bernd Paul.

Gruppenfoto v.l.: Holger Schmidt (Personalrat), Leitender Kriminaldirektor Bodo Koch, Polizeidirektorin Gaby Häuser, Polizeipräsident Bernd Paul und Leitender Polizeidirektor Manfred Kaletsch
Gruppenfoto v.l.: Holger Schmidt (Personalrat), Leitender Kriminaldirektor Bodo Koch, Polizeidirektorin Gaby Häuser, Polizeipräsident Bernd Paul und Leitender Polizeidirektor Manfred Kaletsch

Ich freue mich sehr auf meine neuen Kolleginnen und Kollegen in den verschiedenen Bereichen der Polizeidirektion, auf meine neuen, vielfältigen Aufgaben und auch auf die Herausforderungen. Ich bin voller Zuversicht, dass wir gemeinsam und im Miteinander die Aufgaben und Herausforderungen mit viel Engagement und Motivation meistern und so dafür sorgen, dass sich sowohl die Kolleginnen und Kollegen als auch die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Landkreis wohl und sicher fühlen“, so die neue Marburger Polizeichefin.

Gaby Häuser
Nach ihrem Dienst in einer technischen Einsatzeinheit, dem Streifendienst bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen und dem anschließenden Wechsel in den höheren Dienst führte ihr Weg über die Leitung des MEK (Mobiles Einsatzkommando) beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main, die Leitung des Fachbereichs 5 (Führungsmanagement und Personalentwicklung) an der Hessischen Polizeiakademie in Wiesbaden und die Leitung einer Regionalen Kriminalinspektion im Polizeipräsidium Nordhessen zurück zum Polizeipräsidium Mittelhessen.

Hier leitete sie von März 2016 bis September 2018 die Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste und von September 2018 bis zu ihrem Wechsel nach Marburg die Abteilung Zentrale Dienste, eine der drei großen Abteilungen des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

 

Martin Ahlich, Pressesprecher