Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
12.02.2020

Safer Internetday 2020, die Polizei Mittelhessen war dabei!

„Idole im Netz. Influencer und Meinungsmacht!“

Logo: SID 20 - SAFER INTERNET DAY - 11. Februar 2020 - Quelle: www.klicksafe.de/sid

 

Der Safer Internetday findet jedes Jahr im Februar statt. Das  Polizeipräsidium Mittelhessen ist bereits seit vielen Jahren aktiv an der Gestaltung des Safer Internetday beteiligt und bietet eigene Veranstaltungen an.

 Logo rechts : SID 20 - SAFER INTERNET DAY - 11. Februar 2020 - Quelle: www.klicksafe.de/sid

 

Polizeipräsident Bernd Paul unterstützt die Initiative ausdrücklich und macht deutlich: „…In Zeiten von Hate-Speech ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe geworden, die sozialen Medien auch einer sozialen Kontrolle durch alle Beteiligten zu unterziehen. Der Safer Internetday bietet in diesem Zusammenhang den richtigen Rahmen, um für dieses Thema zu sensibilisieren. Die Polizei ist ein Teil der Gesellschaft. Ich sehe es daher als Selbstverständlichkeit an, dass die Polizei sich hier aktiv einbringt!“

Impressionen des Safer Internet Days 2020 beim Polizeipräsidium Mittelhessen

Foto: Polizeipräsident Bernd Paul beim Safer Internet Day

Das vorgegebene Thema:

„Idole im Netz. Influencer und Meinungsmacht!“

wurde in diesem Jahr aufgegriffen. Die Medienpädagogin und Vorstandsfrau der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen*politik Hessen e.V., Christine Weiß, konnte als Referentin mit ihrem Vortrag: „Youtube, Tiktok, Insta. Der Einfluß der Influencer*innen.“ gewonnen werden.

Impressionen des Safer Internet Days 2020 beim Polizeipräsidium Mittelhessen

Foto: Medienpädagogin Christine Weiß

Über 100 Teilnehmer*innen durfte Polizeipräsident Bernd Paul am heutigen Tag im Saal Florenz des PP Mittelhessen begrüßen und auf die Wichtigkeit und Ernsthaftigkeit des Themas hinweisen. „Nicht zuletzt die zu Beginn diesen Jahres eingerichtete Meldestelle für Hass-Kommentare im Rahmen des Konzeptes „hessengegenhetze.de“ der Hessischen Landesregierung zeigt die Aktualität und Brisanz des Themas“, so Polizeipräsident Bernd Paul.

Dieses ernste Thema in einem modernen und kurzweiligen Design zu präsentieren, gelang dem Berater für Internetkriminalität Kriminaloberkommissar Ulrich Kaiser. Ein Quiz zu und über Youtube holte die überwiegend jugendlichen Teilnehmer, sprich Schülerinnen und Schüler der umliegenden beruflichen Schulen, der Veranstaltung ab und richtete den Fokus auf die neuen vermeintlich „sozialen“ Medien. „Diese Medien auch sozial und fair zu halten, ist Aufgabe und Verantwortung von uns allen“, so Ulrich Kaiser.

Hier konnte Medienpädagogin Christine Weiß mit Ihrem Vortrag anknüpfen und den Hauptpunkt der Veranstaltung setzen. Sie stellte dar, dass der Grat zwischen lustigen Kommentaren und einem falsch verstandenen Nacheifern eines „Idols“ im Netz, was schließlich zu Beleidigungen -sprich Straftaten- im Netz führen kann, mitunter schmal ist.

Ziel der Veranstaltung war es nicht die Teilnehmer zu belehren, sondern vielmehr Ihnen die eigene Verantwortung für ihr Handeln vor Augen zu führen. Dies gelang an diesem Tag und war durch den Veranstaltungsort im Polizeipräsidium auch im richtigen Rahmen angelegt, so die einhellige Meinung der vielen Schülerinnen und Schülern.

Die mittelhessische Polizei freut sich über die rege Teilnahme an der Veranstaltung und die positiven Rückmeldungen. Das Leitmotto des Safer Internetday: „Together for a better Internet“ trifft hier den Nagel auf den Kopf. Denn nur wenn alle achtsam und bewusst die Möglichkeiten des Netzes nutzen, bleibt es auch ein positives und sicheres Erlebnis für alle Beteiligten.

Weitere Bilder:

Text: Ulrich Kaiser (Internentprävention) | Fotos: Jörg Nordhausen (Online-Redaktion)


Logo www.polizeiberatung.de

Nützliche Tipps zu dem Thema können im Internet unter: www.polizei.hessen.de Sicherheit im Internet

oder unter: www.polizei-beratung.de Gefahren im Internet abgerufen werden.