Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
26.04.2016

Polizeioldtimer Museum öffnete am 24. April

Erster Öffnungstermin mit Neuzugang und Oldie-Fahrradausstellung

Am 24. April 2016 öffnet das 1. Deutsche Polizeioldtimer Museum in Marburg erstmals in 2016 seine Pforten - hier mit einigen Polizeioldtimern auf der Außenfläche des Museums

Der Frühling ist da, die Sonne scheint und viele Oldtimer sind zwischenzeitlich schon wieder unterwegs, auch die auf Hochglanz gebrachten Polizeioldtimer aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum in Marburg. Sie luden am Sonntag, 24. April, zum Besuch ein, dann ist es endlich wieder so weit, das Marburger Museum öffnete erstmals wieder in der Zeit von 11 bis 17 Uhr seine Pforten.

Bereits am 16. April war Saisoneröffnung für die Polizeioldies, denn einige von ihnen kamen erneut im Rahmen der Oldtimerveranstaltung „Rollendes Museum“ in Wiesbaden zum Einsatz. On Tour gingen weit über hundert Oldies, besonders gefragt waren wieder die drei VW-Polizei-Busse vom Typ T1, T2 und T3 aus dem Marburger Museum (Foto).

Die drei VW-Busse aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum Marburg vom Typ T1, T3 und T2 (von links)
Foto: Die drei VW-Busse aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum Marburg vom Typ T1, T3 und T2 (von links) sind in Wiesbaden im Einsatz

Einen wahrhaft sehenswerten Auszug aus der mobilen Kulturgeschichte der Polizei in Deutschlands bietet dieses außergewöhnliche Marburger Museum seinen Besuchern, zwischenzeitlich können dort über 80 Polizeifahrzeuge besichtigt werden.

 

Neuzugang im Museum

Gleich zu Beginn konnten die Museumsmacher einen Neuzugang präsentieren, einen VW Passat Variant der Baureihe B3 (Typ 35 I) aus dem Jahr 1992. Es handelt sich dabei um einen Original-Streifenwagen der bis Sept. 2005 bei der Polizei Rostock im Einsatz war. In diesem Jahr kommen auch noch weitere hinzu.

VW Passat - Typ 35 I - Neuzugang im Polizeioldtimer Museum Marburg
Foto: VW Passat - Typ 35 I - Neuzugang im Polizeioldtimer Museum Marburg

Ausstellung historischer Rennräder

Weiterhin gab es an diesem Sonntag noch etwas Außergewöhnliches zu bewundern. Die Freunde des Radrennsports um Georg Kaiser aus Cyriaxweimar zeigten einige historische Rennräder und Restaurationsbilder auf dem Museumgelände. Georg Kaiser hat zudem ein historisches Rennrad des fünffachen Tour-de-France-Siegers Jacques Anquetil aus dem Jahr 1965 erstanden, das er neben ca. 45 weiteren historischen Rädern präsentierte. Natürlich standen die Zweiradfans auch für Fachinfos bereit.

Ausstellung historischer Räder im Polizeioldtimer Museum, u. a. historisches Rennrad des fünffachen Tour-de-France-Siegers Jacques Anquetil
Foto: historisches Rennrad des fünffachen Tour-de-France-Siegers Jacques Anquetil


Zum Verweilen trug außerdem das schöne Vereinsheim bei, denn dort gab es wieder neben Würstchen und Getränken auch Kaffee und selbstgemachten Kuchen, um den Museumsaufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

In der vergangenen Woche sind die Ausstellungshallen und auch die Fahrzeuge wieder auf Vordermann gebracht worden, immer wieder ein enormer Zeit- und Kraftaufwand für die Aktiven des Clubs.

Zum Öffnungstermin hatten sich außerdem auch wieder einige Besuchergruppen mit ihren liebevoll gepflegten Oldtimern angemeldet, diese boten dann noch einen zusätzlichen Augenschmaus.

 

Einige der Polizeioldtimer aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum in Marburg 
Foto: Einige der Polizeioldtimer aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum in Marburg

 

Öffnungstermine für 2016

1. Deutsches Polizeioldtimer Museum MarburgDie weiteren Öffnungstermine für dieses Jahr sollte man sich schon einmal merken, dies sind der:

  • 29. Mai,
  • 19. Juni,
  • 28. August (mit Sommerfest),
  • 18. Sept. und
  • 16. Oktober.

 

Das Museum befindet sich an der Kreisstraße 69 in Richtung des Marburger Stadtteils Cyriaxweimar. Weitere Infos über das Museum mit vielen Bilder sowie einer Anfahrtsskizze findet man unter

blauer Pfeil nach rechts zeigend www.polizeioldtimer.de.

Es freut sich auf Ihren Besuch der

Polizei-Motorsport-Club Marburg 1990 e. V.
Museumsadresse: Hermannstaße 200 (Navi: Cyriaxstraße), 35037 Marburg

 

Weitere Bilder: