Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
21.09.2016

Fortbildung der Sicherheitsberater für Senioren im Gießener Rathaus

von links: Angelika Nailor, Geschäftsführerin von Ehrenamt Gießen e.V.; Dirk Hintermeier, Internetbeauftragter PP Mittelhessen und Kriminaloberkommissarin Claudia Zanke, Kriminalpolizeiliche Beratung

Am Donnerstag, 15.09.2016 fand eine Fortbildungsveranstaltung für die Sicherheitsberater für Senioren (SfS) im Gießener Rathaus statt. Trotz sommerlicher Temperaturen konnten die Geschäftsführerin des Vereins, Frau Angelika Nailor und die Kriminalpolizeiliche Beraterin für die Stadt und den Landkreis Gießen, Kriminaloberkommissarin Claudia Zanke vom Polizeipräsidium Mittelhessen 30 interessierte Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberater zur Fortbildungsveranstaltung rund um das Thema Internet begrüßen.


Foto links von links: Angelika Nailor, Geschäftsführerin von Ehrenamt Gießen e.V.; Dirk Hintermeier, Internetbeauftragter PP Mittelhessen und Kriminaloberkommissarin Claudia Zanke, Kriminalpolizeiliche Beratung

 

Der Beauftragte für Internetprävention im Polizeipräsidium Mittelhessen, Kriminalhauptkommissar Dirk Hintermeier, referierte im Rahmen eines lebendigen Vortrages über Gefahren im World Wide Web. Auch ältere Bürgerinnen und Bürger bewegen sich im Internet. Das Internet durchdringt immer mehr Lebensbereiche und kann vieles erleichtern. Aber das Internet birgt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Über solche Gefahren wie beispielsweise sichere Passwörter, das Einkaufen im Internet, Viren, Schadsoftware, Phishing, Skimming und andere Betrugsmöglichkeiten im Internet informierte Dirk Hintermeier die Sicherheitsberater für Senioren.

Dirk Hintermeier, Internetbeauftragter PP Mittelhessen, bei seinem Vortrag
Foto oben:Dirk Hintermeier, Internetbeauftragter PP Mittelhessen, bei seinem Vortrag

Bereits seit mehreren Jahren wird das Projekt „Sicherheitsberater für Senioren“ vom Verein „Ehrenamt Gießen“ angeboten. Um die Koordination der Sicherheitsberater kümmert sich Angelika Nailor als Geschäftsführerin des Vereins, der mit dem Projekt das Ziel verfolgt Selbstvertrauen und Sicherheitsgefühl älterer Menschen zu stärken. In der Regel werden einmal jährlich interessierte Personen ab 50 Jahre durch das Polizeipräsidium Mittelhessen zum Sicherheitsberater für Senioren ausgebildet.

Interessierte können über den Verein „Ehrenamt Gießen“ gerne unter der Telefonnummer 0641/306 – 2259 oder per E-Mail (ehrenamt@giessen.de) Kontakt mit den ehrenamtlichen Sicherheitsberatern aufnehmen.

Infos und Tipps zum Thema Betrug finden Sie im Internet auch unter:

Schriftzug: www.polizei-beratung.de