Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
02.09.2016

Gerhard Laucht in Ruhestand verabschiedet

Nach fast 44 Jahren bei der hessischen Polizei wurde der Grünberger Polizeichef Gerhard Laucht am 31.08.2016 durch Polizeivizepräsident Peter Kreuter in den Ruhestand verabschiedet.

   
Peter Kreuter
betonte in seiner Ansprache, dass der gerade 60 Jahre alt gewordene Erste Polizeihauptkommissar durch seine angenehme ruhige und menschliche Art, aber auch durch ein hohes Fachwissen, eine hohe Akzeptanz bei seinen Kolleginnen und Kollegen erfahren hatte. Er wünschte dem zukünftigen Ruheständler alles Gute.

Bild der Verabschiedung v.l.n.r.: Polizeidirektor Siegfried Schulz, Erster Polizeihauptkommissar Gerhard Laucht und Polizeivizepräsident Peter Kreuter
Foto v.l.: Polizeidirektor Siegfried Schulz, Erster Polizeihauptkommissar Gerhard Laucht und Polizeivizepräsident Peter Kreuter

Viel Lob verteilte auch der Gießener Polizeidirektor Siegfried Schulz. Dabei ließ er nicht unerwähnt, dass der begeisterte „Rennradfahrer“ in seiner dienstlichen Karriere so manchen „Berg“ bezwungen hatte. In den letzten Jahren habe er immer sehr offen und konstruktiv mit dem 60–Jährigen zusammengearbeitet.  


Gerhard Laucht kam bereits im Herbst 1972 zur hessischen Polizei.

Ruheständler Gerhard Laucht bei seiner AbschiedsredeNach der Ausbildung war er zunächst im Streifendienst in Wetzlar und in Gießen eingesetzt. 1988 legte er dann seinen Abschluss für den gehobenen Dienst ab und war dann Dienstgruppenleiter bei der Polizeistation Hattersheim. Nach knapp zwei Jahren wurde er wieder nach Mittelhessen versetzt und wurde Dienstgruppenleiter in Grünberg. Auch in den folgenden Jahren zeigte er seine Vielseitigkeit, als er unter anderem im Führungsstab eingesetzt wurde.

Vor viereinhalb Jahren wurde er dann mit der Leitung der Grünberger Polizeistation betraut.

Foto rechts: Ruheständler Gerhard Laucht bei seiner Abschiedsrede

  
In seiner Rede ließ der Familienvater nochmals kuriose Geschichten Revue passieren. Dabei stellte es sich auch heraus, dass manche Ereignisse, die sich vor einigen Jahren im Polizeialltag zugetragen haben, heute so nicht mehr möglich sind.

   
Die blaue Laterne ging an den nächsten Ruheständler der Polizeidirektion Gießen: Günther Koch.

       


Am Ende der kleinen Feier wurde die

Laterne, die traditionsgemäß in der Polizeidirektion Gießen an den nächsten Ruheständler geht,

von Günther Koch, Leiter der Ermittlungsgruppe Gießen, in Empfang genommen.


Foto: Günther Koch mit der Laterne