Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
06.10.2016

Richtfest für Polizeigebäude in Butzbach

Logo des Polizeipräsidiums MittelhessenVier Monate nach der Grundsteinlegung ist am Donnerstag, 06. Oktober 2016, 11.00 Uhr, das Richtfest für die neue Polizeistation in Butzbach gefeiert worden. In dem hochmodernen Dienstgebäude sollen nach Abschluss der Baumaßnahme rund 150 Bedienstete der Polizeiautobahnstation Mittelhessen, der Polizeistation Butzbach sowie des Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau untergebracht werden.

„Eine leistungsstarke, bürgernahe Polizei ist ein Garant der Inneren Sicherheit und braucht eine angemessene Ausstattung und Unterbringung“, erklärte Peter Kreuter, Polizeivizeprasident des Polizeipräsidiums Mittelhessen, in seiner Eröffnungsrede. „Mit dem neuen Dienstgebäude und der Konzentration von drei Dienststellen an einem Standort stellt sich die Polizei Butzbach bereits heute den Aufgaben, die morgen und übermorgen an sie gestellt werden.“

Ansprache des Polizeivizepräsidenten Peter Kreuter anlässlich des Richtfestes für den Polizei-Neubau in Butzbach am 6. Okt. 2016
Foto: Ansprache des Polizeivizepräsidenten Peter Kreuter anlässlich des Richtfestes für den Polizei-Neubau in Butzbach am 6. Okt. 2016

Der dreigeschossige Neubau verfügt über großzügige Fensterflächen, eine klare Fassadengestaltung sowie einen weitläufigen Eingangsbereich und spiegelt somit das Selbstverständnis der Polizei als bürgerfreundliche Behörde wider. Für die Bediensteten entsteht eine Arbeitswelt, die sich durch Nutzungsflexibilität, Dauerhaftigkeit und ästhetische Qualität auszeichnet. Der Neubau auf dem Grundstück Roter Lohweg 29 verfügt über eine Nutzflache von fast 3.300 Quadratmetern und erreicht einen hohen Energiestandard.

Richtspruch vom Zimmermann anlässlich des Richtfestes für den Polizei-Neubau in Butzbach am 6. Okt. 2016
Foto: Richtspruch vom Zimmermann anlässlich des Richtfestes für den Polizei-Neubau in Butzbach

„Ich freue mich, dass nach knapp sechs Monaten Bauzeit heute das Richtfest gefeiert werden kann“, sagte Thomas Platte, Direktor des Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen.  „Die gute Zusammenarbeit mit den zukünftigen Nutzern und der Goldbeck Public Partner GmbH sowie das konstruktive Zusammenwirken mit dem Hessischen Finanzministerium und dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport haben dieses Ergebnis ermöglicht. Der LBIH hat die Projektleitung gerne übernommen und ich freue mich auf die hoffentlich weiterhin unfallfreie Fertigstellung des neuen, hochmodernen Polizeidienstgebäudes im nächsten Jahr.“

Der Polizei-Neubau in Butzbach für die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, die Polizeistation Butzbach und den Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau
Foto: Ein Teil des Polizei-Neubaus in Butzbach für die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, die Polizeistation Butzbach und den Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau beim Richtfest

Dem Richtfest war im November letzten Jahres ein wichtiger Meilenstein vorausgegangen. Mit der Vertragsunterzeichnung im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (OPP) hatten das Land Hessen und die Goldbeck Public Partner GmbH eine 30-jährige Zusammenarbeit besiegelt. Ziel der langfristigen Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und privater Wirtschaft ist es, die staatliche Baumaßnahme ökonomischer zu realisieren. Bei dem Neubau der Polizeistation in Butzbach beträgt die Vorteilhaftigkeit gegenüber der herkömmlichen Eigenbauvariante rund 9 Prozent.

Die Baukosten in einem Gesamtvolumen von rund 13 Millionen Euro trägt der private Investor. Das Land wird Mieter in dem neuen Gebäude. Die neue Polizeistation soll nach derzeitigem Planungsstand im Sommer 2017 an die Polizei übergeben werden.

Untergebracht im gemeinsamen Neubau werden die:

 

Gemeinsame Pressemeldung des:

Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen und des Polizeipräsidiums Mittelhessen

 

Abrissarbeiten ab 6. April 2016

Grundsteinlegung für den Neubau am 03.06.2016