Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
01.04.2019

Von jung bis alt – Präventionsangebot am Tag der Kriminalitätsopfer

Interesse am  Präventionsangebot am Tag der Kriminalitätsopfer 

Früh übt sich, wer einmal Straftätern ein Schnippchen schlagen und ihnen nicht auf den Leim gehen möchte. Von jung bis alt vertreten, war daher auch die „Kundschaft“ am Stand vor einem Supermarkt in Ober-Rosbach, den die Polizei am

 Tag der Kriminalitätsopfer

aufgebaut hatte.

 

Polizeihauptkommissar Michael Pollesch hatte ihn organisiert und neben seiner Kollegin Ina Kretschmar auch gleich noch die  Kriminalpolizeiliche Beraterin Sylvia Jacob für sein Vorhaben gewinnen können. Hohen Besuch gab es von Polizeidirektorin Anja Fuchs, die es sich nicht nehmen ließ den Präventionsstand zu besuchen.

Polizeistand: Ina Kretschmar, Polizeidirektorin Anja Fuchs,  Michael Pollesch Kriminalpolizeiliche Beraterin Sylvia Jacob
Am Polizeistand v.l.n.r.: Ina Kretschmar, Polizeidirektorin Anja Fuchs, Michael Pollesch und Sylvia Jacob

Prävention ist der beste Opferschutz!

  • Welche Tricks nutzten Betrüger,
  • wie gehen Einbrecher vor,
  • welche Möglichkeiten habe ich, couragiert und gefahrlos im öffentlichen Raum für andere einzutreten?


Zu diesen und vielen weiteren Fragen gab es Informationen von den erfahrenen Polizisten.


Die Bürgerinnen und Bürger nahmen sie gerne an und schenkten den Polizisten nicht nur ein Lächeln für ihre Arbeit, sondern auch ganz viele lobende und anerkennende Worte.


Sylvia Frech, Pressesprecherin

 

Eine hilfreiche Zusammenstellung wichtiger Fragen und Antworten aus "Opfersicht" sowie mit Tipps, Hinweisen und Beratungsangeboten zum Opferschutz finden Sie bei uns im Internet:

 Wichtige Fragen rund um das Thema Opferschutz

Weitere Opferinformationen erhalten Sie im Internet unter:
www.polizei-beratung.de