Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
31.08.2020 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Stellenangebot Prüfer (m/w/d), (E 12 TV-H)

Bewerbungsfrist - 02.10.2020

Hessenwappen mit Hessenlöwe auf weiss/rot gestreiftem Hintergrund

Bei dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Prüfer ( m/w/d), (E 12 TV-H), 

für den Bereich Wirtschaftskriminalität und Organisierte Kriminalität in Zusammenhang mit dem

Wirtschaftsleben sowie Finanzermittlungen zu besetzen.

Bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen kann die Eingruppierung bis

Entgeltgruppe 13 TV-H erfolgen. Die Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen gegebenenfalls möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

· Analyse und Bewertung wirtschaftlicher Sachverhalte auf strafrechtliche Relevanz

· Prüfung und Bewertung von Buchprüfungen, Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen

· Auswertung elektronisch gespeicherter Daten

· Durchführung von Geldflussanalysen, insbesondere Kontenauswertung und Rekonstruktionen von Finanztransaktionen

·Fertigung von Prüfberichten und Vertretung derer vor Gericht

Anforderungsprofil:

· abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften (Bachelor/Master) oder mindestens vergleichbare Qualifikation

· langjährige einschlägige Berufserfahrung – vorzugsweise in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Rechnungswesen, Revision, Controlling, Finanzverwaltung / Betriebsprüfung

· Kenntnisse von gesellschafts-, handels- und steuerrechtlichen Vorschriften

· Ausgeprägte analytische Fähigkeiten zur Durchdringung komplexer betriebs-/finanzwirtschaftlicher Aufgabenstellungen

· Umfassende EDV-Anwenderkenntnisse, insbesondere in den gängigen MS-Office-Anwendungen und Anwendungen im Finanz-/Rechnungswesen

· sehr sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

· gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch (Wirtschaftsenglisch: mind. Level C1)

· Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, situationsangemessenes Auftreten,  Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit, Integrität

· Führerschein der Klasse B

Unser Angebot:

· interessanter und abwechslungsreicher Arbeitsplatz in einem außergewöhnlichen Umfeld

· großer Gestaltungsspielraum

· zukunftssichere und unbefristete Beschäftigung

· Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

· betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder

· Hessenticket für den ÖPNV (vorerst befristet bis Ende 2021)

· flexible Arbeitszeit, gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sowie ausgeglichene “Work-Life- Balance”

· behördliches Gesundheitsmanagement

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht eine Verpflichtung, den Frauenanteil in dem Bereich, in dem die Position zu besetzen ist, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S.1 Datenschutz- Grundverordnung). Ihre personenbezogenen Daten werden beginnend mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sodann gelöscht.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren nicht zurückgesandt werden können. Sollten Sie bereits in einem Beschäftigungsverhältnis zu einem Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes stehen, legen Sie Ihrer Bewerbung bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte bei.

Als Ansprechpartner für Rückfragen steht Ihnen Herr Vogel (069/755-56100), Frau Sänger (069/755-

56101) und Frau Nixdorf-Kapries (069/755-56163) zur Verfügung.

Haben Sie Interesse, und möchten Sie bei uns im Team mitarbeiten, dann senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer K 61 bis zum 02.10.2020 (Posteingang) an das

Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main.

Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen