Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
06.12.2019 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Vermisstenfahndung nach Nour JABRI

Die Kriminalpolizei bittet um Ihre Mithilfe

 Nour JABRI

   (6806 kb) - Videosequenz der vermissten Person

Seit dem 27.03.2019, 21.00 Uhr, wird die 14jährige, deutsch/tunesische Staatsangehörige

Nour JABRI, geb. 29.04.2005 Frankfurt am Main,

gemeldet gewesen bis März 2019 in 60326 Frankfurt am Main, Kleyerstraße 47, bei Mutter Bchira AYARI vermisst.

Nour JABRI war zuletzt in der Jugendnotaufnahme „Juvente“ in Mainz untergebracht. Zuständig für sie ist das Jugendamt Frankfurt am Main. Für sie ist ein Vormund eingesetzt.

Nour war bereits mehrmals vermisst gemeldet worden. Sie hat Kontakt zu Drogen, konsumiert Alkohol, begeht Straftaten und geht der Prostitution nach. Aufgrund dieses Lebenswandels wurde vom Amtsgericht Frankfurt am Main ein Beschluss zur Unterbringung in einer geschlossenen Einrichtung erlassen. Siehe Polas/Inpol-Ausschreibung.

Seit Monaten fehlt jegliches Lebenszeichen von der Vermissten. Durch die Schwester und Mutter der Nour wurde der sachbearbeitenden Dienststelle mitgeteilt, dass Nour in der Sendung „Hartes Deutschland“ vom 24.10.2019 auf dem Sender RTL 2 in einer längeren Sequenz zu sehen war. Nour wurde eindeutig identifiziert. Die Aufnahmen stammen laut Sender vom 07.06.2019 aus dem Bahnhofsgebiet in Frankfurt am Main. In der Sendung gibt sie an, der Prostitution nachzugehen und zwanzig Jahre alt zu sein.

Beschreibung: Ca. 170 cm groß; schlanke Figur; schwarze Haare; trägt vermutlich Perücke; aktuelle Bekleidung nicht bekannt, scheinbares Alter 18-20 Jahre.

Bei den Filmaufnahmen am 07.06.2019 trug sie eine schwarze Langhaarperücke mit einem grauen Haarband, ein bunt gemustertes langes Kleid und dunkle Pantoffeln. Sie führte eine helle große Handtasche mit sich. Siehe Bilder und Videosequenz.

Das Kommissariat 11/Vermisstenstelle, Tel.: 069 755 -51102 oder – 51105 oder - 51103, bittet um Hinweise zu der Person Nour JABRI. Eventuell hält sie sich im Bahnhofsgebiet Frankfurt/Main auf oder wurde im Sommer 2019 dort auffällig. Möglicherweise hat oder gibt Nour bei einer Kontrolle falsche Personalien an. Gibt es Hinweise zu Kontaktpersonen der Nour? 

Bei Hinweisen zum Aufenthalt der Person oder bei deren Antreffen, bitte Nachricht an das Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Kriminaldauerdienst 069 755 53111.