Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
27.08.2019 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Polizeiliche Maßnahmen zum Schulbeginn

Verkehrserziehung

 Schulwegsicherung

Wie in den vergangenen Jahren hat die Frankfurter Polizei die ersten Schulwochen nach den Sommerferien begleitet. An über 60 Frankfurter Schulen überwachten die Direktion Verkehrssicherheit sowie die örtlichen Reviere täglich das Umfeld der Schulen und gaben den Schülern und Schülerinnen Tipps für den sicheren Schulweg.

Nicht selten brachten Eltern ihre Kinder mit dem Auto direkt zur Schule. In diesem Zusammenhang wiesen die Beamtinnen und Beamten auf die Problematik des "Elterntaxis" sowie die besondere Vorbildfunktion der Erwachsenen hin und sanktionierten Ordnungswidrigkeiten.
Eltern sollten mit ihren Grundschulkindern den Schulweg frühzeitig üben und die Kinder in den ersten Schulwochen gemeinsam zu Fuß begleiten. An vielen Schulstandorten funktioniert das sehr gut.

Die beratenden Funktionen der Polizei im Rahmen der Unfall- und Schulwegkommissionen, sowie eine ganze Bandbreite von verkehrspräventiven Programmen und Projekten (wie z.B. die tägliche Radfahrbeschulung für etwa 7.300 Grundschulkinder, die Ausbildung von Verkehrshelfern und Schülerlotsen oder das Pilotprojekt der „Gefahrensensibilisierung an weiterführenden Schulen“ ) bilden eine zentrale Grundlage zur Steigerung der Verkehrssicherheit und zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen, gerade im Bereich der Schulwegsicherheit.

Weil in Frankfurt überhöhte Geschwindigkeit eine der häufigsten Verkehrsunfallursachen ist, wurden in den letzten drei Wochen gezielt Kontrollörtlichkeiten im Bereich von Schulen ausgewählt.

 Tabelle Geschwindigkeitsmessungen an Schulen

Aufgrund der intensiven polizeilichen Überwachungsmaßnahmen im Zeitraum vom 05.08. bis 23.08.2019 gab es keine Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf dem Schulweg.

Um die Sicherheit auf den Frankfurter Schulwegen zu intensivieren, wird die Frankfurter Polizei auch weiterhin Beratungs- und Überwachungsmaßnahmen durchführen – auch im Verlauf des Jahres ist mit anlassbezogenen Verkehrskontrollen im Schulbereich zu rechnen.