Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
21.07.2020 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Techniker (m/w/d) / Informatiker (m/w/d)

zur Mitarbeit bei einem Mobilen Einsatzkommando

Hessenwappen mit Hessenlöwe auf weiss/rot gestreiftem HintergrundDas Polizeipräsidium Frankfurt am Main

 

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Techniker (m/w/d) / Informatiker (m/w/d)
zur Mitarbeit bei einem Mobilen Einsatzkommando
bei der Direktion Spezialeinheiten

Bes.Gr. A 12 HBesG bzw. Entgeltgruppe 12 TV-H.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Mitarbeit an der Planung, Entwicklung, Konzeptionierung und Administration der dienststelleneigenen IT und operativen Einsatztechnik
  • Modifizierung und Weiterentwicklung vorhandener Geräte, Systeme und Verfahren
  • Mitarbeit an der Erstellung und Fortschreibung operativ-technischer Konzepte sowie Einweisung, Beschulung und einsatzbegleitende Betreuung der Angehörigen der Dienststelle
  • Technische Vorbereitung und Unterstützung von polizeilichen Einsätzen
  • Marktbeobachtung, Erprobung und ständige Optimierung technischer Ausrüstung sowie deren Bewertung
  • Vorbereitung von Beschaffungsmaßnahmen zur Bewertung und Entscheidung im Bereich IT und technischer Einsatzgeräte
  • Mitwirkung bei und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen

Stellenspezifische fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) der Elektrotechnik / Informatik oder vergleichbare (informations-) technische / naturwissenschaftliche Studiengänge
  • Fundierte Kenntnisse in der Administration der aktuellen Betriebssysteme Windows und Android
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Netzwerktechnik
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Programmierung von webbasierten Anwendungen und Script Sprachen

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen im Tätigkeitsbereich der Entwicklungsarbeit
  • Kenntnisse im Bereich von CAD-Anwendungen und additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck)

Allgemeine Anforderungen:

  • Sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Organisationsgeschick und gute Teamfähigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe, hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität sowie überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur unregelmäßigen Dienstverrichtung - auch an wechselnden Orten

Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Landes Hessen „Familienfreundlicher Arbeitgeber“. Beschäftigte des Landes Hessen erhalten ein Landesticket für den Regionalverkehr im gesamten Land Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung. Zudem gibt es beim Polizeipräsidium Frankfurt ein attraktives Gesundheitssportangebot.

Bewerbungen von Frauen wird mit besonderem Interesse entgegengesehen.

Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren nicht zurückgesandt werden können.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S.1 Datenschutz-Grundverordnung). Ihre personenbezogenen Daten werden beginnend mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sodann gelöscht.

Sollten Sie bereits in einem Beschäftigungsverhältnis zu einem Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes stehen, so fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte bei.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Vorrausetzungen ist bei Tarifangestellten die Übernahme in das Beamtenverhältnis bis nach Bes.Gr. A 12 möglich.

Auskünfte erteilen Frau Kalinka unter 069/755-47700 und Herr Banz unter 069/755-47750.

Haben Sie Interesse, und möchten Sie bei uns im Team mitarbeiten, dann senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer MEK bis zum 21.08.2020 (Posteingang) an das

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Abteilung Verwaltung
Adickesallee 70

60322 Frankfurt am Main.Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen