Bildcollage des Technikpräsidiums der hessischen Polizei
 
31.07.2017 | Präsidium für Technik, Logistik und Veraltung

Spendenlauf des Technikpräsidiums

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren (Bertolt Brecht)

Dieses Zitat ist zwar treffend, aber ganz so einfach ist es für Betroffene deren Familien und Freunden dann doch nicht immer. Die Krankheit Krebs zu akzeptieren und jeden Tag mit der Angst umzugehen, dazu gehört viel Mut und Kraft! Für Freunde, Bekannte und Kollegen ist es nicht minder schwierig, da sie sich häufig hilflos fühlen und nicht wissen, was sie zur Unterstützung beitragen können.

 

Gruppenbild Organisatoren_Ideengeber.jpg

 

(400 kb) - Bericht des Wiesbadener Kuriers vom 15. Juli 2017

 

GEMEINSAM - MITEINANDER - FÜREINANDER

Diese Frage hat sich auch ein Hauptsachgebiet aus unserem Technikpräsidium gestellt, als sie erfuhren, dass eine Kollegin aus ihren Reihen an Brustkrebs erkrankt ist. Durch eine benachbarte Behörde wurden die Kolleginnen auf den Muddy-Angel-Run am 12. Juli 2017 in Frankfurt aufmerksam und schnell war die Idee geboren, sich an dieser Aktion zu beteiligen, um die erkrankte Kollegin moralisch zu unterstützen.

Unter dem Motto Gutes tun und dabei dreckig aussehen und „Der Krebs kämpft dreckig – das können wir auch!“ unterstützen die Initiatoren und alle Teilnehmerinnen, die sog. „Muddy Angels“, Aktivitäten zur Aufklärung gegen Brustkrebs. Die meisten laufen, um betroffene Familienmitglieder, Freundinnen, Kolleginnen oder Bekannte moralisch zu unterstützen und um ein Zeichen für den Kampf gegen diese heimtückische Krankheit zu setzen. Die Spenden gehen an Brustkrebs Deutschland e.V.

Die Idee wurde der Behördenleitung, den Beauftragten für Sport und Gesundheitsmanagement und dem Personalrat vorgetragen. Alle sagten sofort und unabhängig voneinander: DAS unterstützen wir! Um die nicht unerheblichen Gebühren für das PTLV Muddy-Angel-Team zu refinanzieren, war man sich schnell einig, einen Spendenlauf zu organisieren.

Als Laufstrecke fungierte die 700 Meter lange Runde um das PTLV-Gelände in der Willy-Brandt-Allee. Insgesamt gab es 60 Minuten Zeit, so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Mitmachen konnte jeder, ob Spaziergänger, Läufer oder Walker. Jede Teilnehmerin/Jeder Teilnehmer konnte sich im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren suchen, die den Lauf mit einem Geldbetrag entweder pro Runde oder pauschal unterstützen konnten.

 

Talk am Grill - Spezial und Spendenlauf-Gewinnspiel

Auch der Personalrat  bot sofort an, den monatlichen Talk am Grill als Talk-am-Grill-Spezial auszurichten und mit dem Spendenlauf zu verknüpfen. Die Einnahmen aus dem Talk-am-Grill-Spezial, gingen in die Spendenwutz.

Auch an ein zusätzliches Spendenlaufgewinnspiel haben unsere Organisatoren gedacht. Bei einem Einsatz von 1,00 Euro konnte auf die Gesamtrundenzahl aller angetretenen Läufer-/Walker-/Geher-/innen getippt werden. Als Gewinn winkte ein besonderer Tropfen in der 1,5-Liter-Version.

Ein perfekter Rahmen war geschaffen!

Am Mittwoch, 28. Juni 2017, war es endlich soweit. Um 10.30 Uhr begrüßte Präsident Karl-Heinz Reinstädt, selbst in Laufkleidung, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Sponsoren, Unterstützer, Zuschauer und Organisatoren. Neben einleitenden Sätzen zur Idee und Entstehung dieser Veranstaltung wünschte er allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und unterstrich mit seinen Worten, dass wir mit diesem Sponsorenlauf nicht nur unsere Muddy-Angels unterstützen, sondern alle an Krebs- und Brustkrebserkrankten in der Behörde. Angesichts des regnerischen Wetters zitierte Herr Reinstädt unseren Sportbeauftragten Thomas Albien, der früh morgens noch eine Motivations-E-Mail an alle Mitarbeiter/-innen schrieb:

„Ja, der Himmel ist wolkenverhangen,
Ja, es hat auch schon etwas geregnet und kann nachher auch noch mal regnen,
und
JA, wir werden heute trotzdem laufen und grillen!
Denn für diejenigen, für die wir hier laufen (und essen), scheint auch nicht jeden Tag die Sonne!
Seht es einfach positiv. Jetzt ist es nicht mehr so drückend schwül, es staubt nicht so beim Laufen und Essen und Trinken geht sowieso bei jedem Wetter.
Jetzt erst recht!“

Abschließend dankte Herr Reinstädt den Ideengebern und Organisatoren für die professionelle Vorbereitung und spornte nochmals alle an, so viele Runden wie nur möglich für diesen tollen und uns wichtigen Zweck zu absolvieren. Die Worte schienen auch den Wettergott überzeugt zu haben, denn mit Beginn der Veranstaltung hörte es auf zu regnen.

 

Der Sponsorenlauf:

Was sich im Anschluss zutrug, war und ist überwältigend, sucht seinesgleichen und lässt alle Organisatoren nach wie vor sprachlos sein. Die enorme Beteiligung am Lauf und am Talk-am-Grill-Spezial haben die Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen! Und das Schöne daran: wirklich alle Abteilungen und das Präsidialbüro waren vertreten. Egal ob Führungskraft oder Sachbearbeiter, ob Beamte oder Angestellte: ausnahmslos alle haben sich beteiligt! Und auch der Vorsitzende des Hauptpersonalrats, Jens Mohrherr, zog selbstverständlich Laufhose und -schuhe an, um uns zu unterstützen!

Unter begeistertem Beifall der Zuschauer, Unterstützer und Sponsoren an der Strecke und am Start/Ziel haben 57 Jogger, Walker, Geher unfassbare 574 Runden à 700 Meter in den vorgegebenen 60 Minuten absolviert! Das sind (gerundet) 402 Kilometer! Eine gigantische Leistung, auf die wir alle mit Recht stolz sein können!

 

Das Gewinnspiel:

Mit geschätzten 555 Runden hatte ein Mitglied aus dem Muddy-Angel-Team den richtigen Riecher und durfte den besonderen Tropfen in der 1,5-Liter-Version freudestrahlend aus den Händen unserer Beauftragten für Gesundheitsmanagement,entgegennehmen. Auf die Frage, wann dieser Tropfen getrunken werde, gab es eine klare Aussage: mit dem Muddy-Angel-Team und allen Unterstützern im Ziel des Muddy-Angel-Laufs am 12. August 2017, auf dem Gelände der Commerzbank-Arena in Frankfurt! Das Team startet um 14.00 Uhr.

 

Die Spendenwutz:

Passend zur gesamten Veranstaltung war auch die Spendenwutz kein gewöhnliches Sparschwein, sondern wurde von einer Mitarbeiterin des Technikpräsidiums liebevoll gebastelt. Auch hierfür herzlichen Dank! Natürlich wollen wir alle wissen, welchen Spendenbetrag wir erlaufen, ergangen und ergessen haben!? Eine spannende Frage, die nach wie vor offen bleiben muss, da unsere Aktion noch nicht ganz beendet ist und einige Beträge noch ausstehen. Die Aktion endet am 12. August 2017, bis dahin kann noch gespendet werden (Aktionsnummer und Spendenkonto siehe unten). Aber die Chancen stehen gut, dass die Zahl 3 ganz vorne geknackt wird!

 

Spendenkonto und Aktionsnummer:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE65 3705 0299 0000 9191 91
BIC: COKSDExxx
Aktionsnummer des PTLV: 49006160 (bitte als Verwendungszweck angegeben)