Luftbildaufnahme des Hessischen Landeskriminalamts
 
22.11.2019 | Hessisches Landeskriminalamt

IT-Systemadministrator/-in für das HLKA gesucht

Bewerbungsfrist: 22.12.2019

Logo des Hessischen LandeskriminalamtsIm Hessischen Landeskriminalamt in der Abteilung 3 – IuK-Einsatz und Cybercrime – ist im Hauptsachgebiet 31 – IuK-Technik -zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

IT-Systemadministrator/-in, Schwerpunkt mobile Endgeräte

zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der EntGr. 11 TV-H.

Die IT-Systemadministratorin/der IT-Systemadministrator ist vornehmlich für die Konfiguration, Einrichtung und Verwaltung mobiler Endgeräte aber auch der dazugehörigen Infrastruktur und PC zuständig. Die Endgeräte sind über gesicherte Verbindungen mit lokalen Netzen verbunden und müssen dabei technischen Regeln und Sicherheits- sowie Compliance-Richtlinien entsprechen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Einrichten, Konfigurieren und Verwalten mobiler Endgeräte, z. B. Smartphones
  • Einrichten, Konfigurieren und Verwalten stationärer Endgeräte
  • Einrichten, Konfigurieren und Verwalten von Netzwerk- und VPN-Komponenten
  • Beratung und Schulung der Endanwender
  • Mitarbeit in ArbeitsgruppenMitwirkung bei Einsätzen aus besonderem Anlass

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Dipl.-Ing. (FH) / Dipl.-Inf. (FH)) der Nachrichtentechnik, Elektrotechnik/Telekommunikation, Datentechnik, Technische Informatik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • fundierte Kenntnisse in Android und iOS
  • fundierte Kenntnisse in Windows (Windows 10) und Linux (Debian, Ubuntu)
  • Grundkenntnisse in Mobile Device Management (MDM), z. B. Xen Mobile oder Workspace One
  • gute Kenntnisse TCP/IP, UDP, ICMP, IPv4/IPv6gute Kenntnisse in drahtlosen Übertragungstechniken (WLAN, GSM/UMTS/LTE, Bluetooth)
  • gute Kenntnisse in LAN-TechnologienGrundkenntnisse VPN (IPSec, OpenVPN)
  • Grundkenntnisse Firewalls
  • Grundkenntnisse Routing
  • Grundkenntnisse IT-Sicherheit
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Rufbereitschaften
  • Ausgeprägtes Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein, ein hohes Maß an Eigeninitiative und Organisationsgeschick, sorgfältiges und systematisches Arbeiten sowie analytisches und strategisches Denkvermögen, klare Ausdrucksweise, die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und überdurchschnittliche Belastbarkeit

Wünschenswert sind:

  • Besitz eines Führerscheins der Klasse B

Für Nachfragen und weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle steht Herr Plahusch unter der Tel.-Nr. 0611/83-31000 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-23161 oder -23162.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, es muss jedoch gewährleistet sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht.

Bewerbungen von Personen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen. Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsgesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S. 1 Datenschutz-Grundverordnung).

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Dem Hessischen Landeskriminalamt wurde aufgrund der Sicherheit des Arbeitsplatzes und einer wertschätzenden Behördenkultur das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport verliehen.

Für die Beschäftigten des Landes Hessen besteht, zunächst bis Ende 2021, die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer A 29 / 2019 bis zum 22.12.2019 per Mail an bewerbung@hlka.de zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.


(Lindenthal-Gold)
- im Original unterzeichnet -