Lufbildaufnahme des hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums
 
21.06.2018

Gravieraktion der Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden

Am 06.06. und am 15.06.2018 führte die Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden eine Gravieraktion im Schiersteiner Hafen bei den dort ansässigen Sportbootvereinen „Motorsportclub Mittelrhein 1921 e.V.“ und „Wassersportverein Schierstein 1921 e.V.“ durch.

Unter fachkundiger Leitung der Zentralen Ermittlungsgruppe der Hess. Wasserschutzpolizei und teilweise körperlicher Anstrengung wurden insgesamt 8 Boote, 14 Außenbordmotoren, 1 Motor und 1 Jetski per Gravur mit Individualnummern (F.E.I.N.-Codierung) versehen. Des Weiteren erhielt jeder Eigentümer einen Aufkleber, der das Boot, den Jetski oder den Motor als „polizeilich registriert“ kennzeichnet.

 

 

Vor der Gravur wurden die Boote, Jetski und Motoren auf die gem. Papierlage angegebene und tatsächlich am Gegenstand vorhandene Numerik abgeglichen und einer Sachfahndungs-Überprüfung unterzogen.

Dabei konnte bei einem Außenbordmotor eine Unstimmigkeit der im Kleinfahrzeugausweis eingetragenen und tatsächlich am Motor befindlichen Motornummer festgestellt werden.

Erst nach Einsicht in die Herstellerliste sowie telefonische Rücksprache mit dem vorherigen Eigner konnte die Unstimmigkeit aufgeklärt werden und der Motor letztlich doch mit einer Individualnummer versehen werden.

 

 

Jährlich wiederkehrend werden die Gravieraktionen zum Diebstahlschutz durch die einzelnen Dienststellen der Hess. Wasserschutzpolizei angeboten.

Die aktuelle Statistik des Lagebilds Bootskriminalität 2017 belegt, dass eine gute Prävention unabdingbar ist, um Boots- und Motorendiebstählen wirksam entgegen zu treten.