2011: Innenminister Boris Rhein stellt Kriminalstatistik vor

Aufklärungsquote weiter auf hohem Niveau

Polizei Hessen

Innenminister Boris Rhein:

Aufklärungsquote weiter auf hohem Niveau

Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 belegt: Kriminalität in Hessen geht zurück

Wiesbaden. Mit insgesamt 396.834 registrierten Straftaten verzeichnete die Polizei die geringste Fallzahl seit 1984. Das ist nochmals ein Rückgang von rund 5.000 Straftaten im Vergleich zum vergangenen Jahr.

v.l.: Mark Kohlbecher, Pressesprecher des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, Innenminister Boris Rhein, Landespolizeipräsident Udo Münch und der Polizeipräsident Gosbert Dölger bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2011
v.l.: Mark Kohlbecher, Pressesprecher des Hessischen Ministeriums des Innern und für
Sport, Innenminister Boris Rhein, Landespolizeipräsident Udo Münch und der Polizeipräsident
Gosbert Dölger bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2011

„Ich habe gleich doppelt Anlass zur Freude. Die Kriminalität in Hessen ist rückläufig. Und die Aufklärungsquote ist weiter auf hohem Niveau. Das gute Ergebnis aus 2010 konnten die Polizistinnen und Polizisten durch ihren engagierten Einsatz nochmals steigern. Die Aufklärungsquote lag 2011 bei hervorragenden 58,5 %“, so der hessische Innenminister Boris Rhein.

Weitere Dokumente: