Das Landespolizeipräsidium

17.03.2021
Logo des Landespolizeipräsidiums, hessischer Polizeistern mit grauem Schriftzug Landespolizeipräsidiumzoom_in

Das Landespolizeipräsidium (kurz: LPP) nimmt als Abteilung des Ministeriums des Innern und für Sport seit 01.01.2001 die Aufgaben der obersten Polizeibehörde wahr.

Diese Entwicklung ermöglichte ihm eine verstärkte strategisch-konzeptionelle Ausrichtung zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hessen.

Das Landespolizeipräsidium hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Grundsatzangelegenheiten der Polizei
  • Dienst- und Fachaufsicht über die nachgeordneten Polizeidienststellen
  • Organisation der Polizei
  • Polizeihaushalt
  • Personal und Recht der Polizei
  • Lagezentrum der Hessischen Landesregierung.
Pfeile  Organisationsstruktur

 

Der Landespolizeipräsident

Lebenslauf

18.08.2020
Foto des Landespolizeipräsidenten Roland Ullmannzoom_in

Roland Ullmann
*03.09.1957

Der aus dem Main-Kinzig-Kreis stammende Familienvater kennt die Polizei in all ihren Facetten. Nach seinem Eintritt in die hessische Polizei im Jahr 1973 durchlief er alle Sparten der polizeilichen Tätigkeitsfelder – von Bereitschaftspolizei bis hin zu Schutz- und Kriminalpolizei – und lernte das polizeiliche Handwerk somit von der Pike auf.

Seit dem Abschluss des Studiums an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster im Jahr 1990 war er in diversen Führungsfunktionen der Hessischen Polizei tätig:

  • Leitung der (bundesweit ersten) Kriminalinspektion für Organisierte Kriminalität in Frankfurt am Main
  • Dozent an der Deutschen Hochschule der Polizei für Kriminalwissenschaften,Referatsleiter für strategische Aufgaben im Landespolizeipräsidium
  • Vizepräsident der Polizeipräsidien Mittelhessen (2003 - 2006)
  • Westhessen (2006 - 2008) und Südosthessen (2008 - 2010)
  • Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Südosthessen (ab 2010)
  • Landespolizeipräsident (seit Juli 2020).