Personalrat des PP Südhessen spendet 400 Euro an Verein

07.01.2021

Der stellvertretende Personalratsvorsitzende des Polizeipräsidiums Südhessen Lars Maruhn übergab am 22. Mai 2018 im Technikpräsidium einen Scheck im Wert von 400 Euro an den Verein „Hilfe für Helfer e. V.“.

 

Der Präsident des Technikpräsidiums und Vorstandsmitglied des Vereins Karl-Heinz Reinstädt nahm den Scheck in Vertretung von Hildegard Becker-Toussaint, der Ersten Vorsitzenden des Vereins „Hilfe für Helfer e. V.“, entgegen.
Lars Maruhn und Karl-Heinz Reinstädt bei der Scheckübergabe

 

Der Präsident des Technikpräsidiums und Vorstandsmitglied des Vereins Karl-Heinz Reinstädt nahm den Scheck in Vertretung von Hildegard Becker-Toussaint, der Ersten Vorsitzenden des Vereins „Hilfe für Helfer e. V.“, entgegen und bedankte sich im Namen des Vereins herzlich für die Spende.

 

Spende stammt aus den Einnahmen eines Fußballturniers

Unter dem Motto „Wir für uns“ fand am 12. April 2018 die zweite Auflage des Fußballturnieres des Polizeipräsidiums Südhessen statt. Ausgerichtet vom Vorjahressieger PD Bergstraße, trafen 17 Mannschaften in der Weststadthalle in Bensheim aufeinander. Die Einnahmen von der Veranstaltung werden traditionell für einen guten Zweck gespendet. So fiel die Entscheidung in diesem Jahr auf den Verein „Hilfe für Helfer e. V.“.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, in Ausübung des Dienstes schwer verletzten Polizisten, Feuerwehrleuten, im weitesten Sinne BOS-Angehörigen und Soldaten sowie deren Hinterbliebenen zu helfen. Seit der Gründung konnten der Verein einer Vielzahl von Hinterbliebenen und schwerverletzten hessischen Polizeivollzugsbeamten finanzielle Unterstützung gewähren. Er hat seinen Sitz in der Ammelburgstraße 24 in 60320 Frankfurt am Main. Spenden auf IBAN DE95 5005 0201 0200 6216 88 bei der Frankfurter Sparkasse sind möglich.