Hessische Polizei - Polizeiautos
 
02.09.2019 | Hessisches Polizeipräsidium für Technik (HPT)

Sachbearbeitung im Sachgebiet 423 – Nutzereigenes Management, Betriebsunterstützung

Bewerbungsfrist ist der 25. September 2019

 Das HPT mit seinen über 400 Beschäftigten ist zentrale hessische Polizeibehörde für die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik, Digitalfunk, Fahrzeug-, Geräte- und Bekleidungswesen sowie landesweite Verwaltungsaufgaben.

Die Abteilung 4 – BOS-Funk Hessen verantwortet den Digital- und Analogfunkbetrieb für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) des Landes Hessen mit ca. 120.000 Anwenderinnen und Anwendern sowie aktuell etwa 65.000 digitalen Sprechfunkgeräten und etwa 50.000 Alarmierungsgeräten (Pagern) für die Feuerwehren und Rettungsdienste.


Zur qualifizierten Unterstützung der Abteilung 4, angebunden beim Hauptsachgebiet 42 – Betrieb, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
 
eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter im Sachgebiet 423 – Nutzereigenes Management, Betriebsunterstützung (Studium der Informatik oder Nachrichten-, Kommunikations-, Elektrotechnik) (m/w/d)
 
Kennziffer 45/2019

Wir freuen uns auf Ihre Bereitschaft, den ausgeschriebenen Aufgabenbereich aktiv mitzugestalten. Engagierten Bewerberinnen und Bewerbern bieten wir ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum. Zudem erwartet Sie ein modernes, stetig am Fortschritt orientiertes Umfeld.

 

Ihre Aufgaben:

  • Koordination und Optimierung des Change-Managementverfahrens im Digitalfunk
  • Steuerung und Weiterentwicklung des ITIL konformen Change Prozesses und Überwachung der Einhaltung der Vorgaben durch die weiteren Prozessbeteiligten
  • Einberufung und Koordination des Change Advisory Board (CAB) sowie inhaltliche und formale Prüfung von Requests of Change inklusive deren Freigabe, Begleitung von Change-Vorhaben über alle Phasen bis zur produktiven Umsetzung/Nachbereitung
  • Second-Level-Support für nutzerspezifische Berechtigungen und Bevorrechtigungen im Digitalfunk sowie diesbezügliche Abstimmung mit dem technischen Betrieb in Berlin, den Servicepoints in Hessen, den Autorisierten Stellen der Bundesländer und dem Bund
  • Fehlersuche aufgrund von aufgetretenen Problemen/Störungen an Hard- und Software der Digitalfunkschnittstellen sowie den Digitalfunk-Funktionalitäten
  • Mitarbeit bei der Störungsbehebung im Bereich der Digitalfunkanwendungen
  • Überwachung von Berechtigungen und System Monitoring
  • Erstellung von Dokumentationen und Konzepten
  • Erstellung des hessischen Fleetmappings inklusive Abstimmung hinsichtlich der Gruppennutzung mit Anrainerländern und den Bundesorganisationen
  • Administration der BOS-Sicherheitskarten inkl. Dokumentation sowie Bedienung und Weiterentwicklung der dafür eingesetzten Technik (KVMS, Tactilon)
  • zentrale Beratung aller BOS Servicepoints in Hessen sowie von Bundesorganisationen (THW, Bundespolizei) mit Schwerpunkt auf nichtpolizeilichen Bedarfsträgern (z. B. Feuerwehr, Rettungsdienst)
  • Administration des BOS-Infoportals für alle BOS des Landes Hessen
  • Unterstützung der Einsatz- und Betriebskoordination
  • Mitwirkung bei der Gremienarbeit auf Bundes- und Landesebene

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich der Informatik oder Nachrichten-, Kommunikations-, Elektrotechnik
  • Erfahrung im Digitalfunk allgemein und im Digitalfunk-Service Management im Speziellen
  • Erfahrung in Change-Management Prozessen und Strukturen
  • digitalfunk- und informationstechnisches Know-how
  • Kenntnisse in Bezug auf die digitalfunkspezifischen Werkzeuge (z. B. Tactilon)
  • überdurchschnittliche Auffassungsgabe und geistige Flexibilität
  • ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • sichere Urteilsfähigkeit
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • überdurchschnittliche Initiative
  • großes Durchsetzungsvermögen
  • ausgesprochene Kunden- und Serviceorientierung
  • sehr hohe Belastbarkeit

 

Wünschenswert wären:

  • praktische Erfahrungen im Bereich der BOS des Landes Hessen
  • Projekterfahrung
  • Kenntnisse der bundesweiten Digitalfunkinfrastruktur (Netz, Systeme, Werkzeuge sowie Endgeräte) im Allgemeinen sowie innerhalb Hessens im Speziellen
  • Kenntnisse der BOS-Strukturen des Landes Hessen sowie auf Bundesebene, insbesondere in Bezug auf die nichtpolizeilichen Bedarfsträger, Strukturen und Abläufe (z. B. Feuerwehr, Rettungsdienst)

 

Wir bieten:

  • unbefristete Einstellung in den öffentlichen Dienst
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • je nach Qualifikation eine Stelle bis zur Entgeltgruppe 12 – Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Bitte beachten Sie, dass das Land Hessen mit den Gewerkschaften einen neuen Tarifabschluss vereinbart hat, dessen Umsetzung noch aussteht.
  • Landesticket zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Hessen (vorerst befristet bis Ende 2021)

 

Wichtige Hinweise:

Ihre Bewerbungsunterlagen müssen zu den Profilanforderungen die entsprechenden Nachweise (Zeugnisse, Zertifikate, Führerschein usw.) enthalten. Unvollständig vorgelegte Bewerbungen führen zum Ausschluss aus dem Verfahren. Zu den Fachskills sind Aussagen in der Bewerbung bzw. die Vorlage von Nachweisen in Kopie erforderlich.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopien ein; sie werden nicht zurückgesandt. Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG).

Informationen im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (Datenschutz-Grundverordnung) finden Sie  hier.

Voraussetzung für eine Tätigkeit beim HPT ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Zuverlässigkeitsüberprüfung zum Schutz staatlicher Einrichtungen und Veranstaltungen gemäß § 13 a Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG). Hierzu ist in Ihrer Bewerbung eine Aussage zu treffen.

Für die beschriebene Tätigkeit beim HPT ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ II) gemäß § 8 Hessisches Sicherheitsüberprüfungsgesetz (HSÜG) erforderlich. Hierzu ist in Ihrer Bewerbung eine Aussage zu treffen.

Sofern Sie bereits Mitarbeiterin/Mitarbeiter des Landes Hessen sind, werden Sie gebeten, Ihre Bewerbung auf dem Dienstweg einzureichen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fragen beantworten Ihnen Herr Vohl, Leiter Betrieb BOS-Funk Hessen, Telefon 0611 8801-4210, HSG42-Betrieb-Leitung.hpt@polizei.hessen.de oder Frau Walzel, Leiterin Personal, Telefon 0611 8801-1500, HSG15-Leitung-Personal.hpt@polizei.hessen.de.

In allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, besteht das Ziel der Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind insoweit besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung und eine familiengerechte Arbeitszeitgestaltung sind grundsätzlich möglich.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 45/2019 bis spätestens 25. September 2019 an das Hessische Polizeipräsidium für Technik, Personalabteilung, Willy-Brandt-Allee 20, 65197 Wiesbaden oder online im PDF-Format an: bewerbungen.hpt@polizei.hessen.de.