Hessische Polizei - Polizeiautos
 
19.03.2020 | Polizeipräsidium Westhessen

Wachpolizei beim Polizeipräsidium Westhessen - JETZT BEWERBEN!

 

 

 

Das Polizeipräsidium Westhessen in Wiesbaden stellt zum 01.10.2020 bis zu 26 Wachpolizistinnen / Wachpolizisten überwiegend in der Präsidialwache am Dienstort Wiesbaden im Wechselschichtdienst ein.
Weitere Verwendungen können in den Flächendirektionen Limburg, Bad Schwalbach, Main-Taunus (Hofheim) und Hochtaunus (Bad Homburg, Usingen) im Tagdienst stattfinden.

Als Beschäftigte/r der Wachpolizei sind Sie Teil der Hessischen Polizei und tragen wesentlich zur Stärkung der Inneren Sicherheit bei.

 

Wachpolizei Hessen  Einstellungsvoraussetzungen bei der Wachpolizei Hessen

Zum Vergrößern bitte anklicken

 

Bei der Präsidialwache, eine Servicedienststelle für das gesamte Polizeipräsidium Westhessen, übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Mobiler und stationärer Objektschutz
  • Gefangen- und Abschiebetransporte
  • Betrieb des Zentralen Polizeigewahrsams
  • Einsatzlagen verschiedenster Natur
  • Besetzung von Sicherheitszentralen
  • Verkehrsmaßnahmen
  • Präsenzstreifen
  • Erkennungsdienstliche Behandlungen
  • Unterstützung des polizeilichen Einzeldienstes (Reviere und Stationen)

Bewerbungen sind ab sofort möglich!!!

Das Polizeipräsidium Westhessen bietet zudem Informationstermine an. Dienststellen- und Dienstgruppenleitung geben Auskunft zur zukünftigen Tätigkeit und der Ausbildung. Zudem wird erklärt, wie das Eignungsauswahlverfahren abläuft und wie man sich auf den Einstellungstest vorbereitet.

Die hessischen Polizeipräsidien sind mit dem Gütesiegel des Landes Hessen "Familienfreundlicher Arbeiter" ausgezeichnet. Neben einem zukunftssicheren Arbeitsplatz erhalten Beschäftigte des Landes Hessen ein Landesticket für den Regionalverkehr in Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, sofern die Aufgabenbewältigung sichergestellt ist. Die Bereitschaft für Wechselschichtdienst, flexible Arbeitszeiten und Leistung von Mehrarbeit bei dienstlichem Erfordernis, z. B. am Wochenende, wird vorausgesetzt.

Behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen besonders berücksichtigt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und

Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ausgefüllter Bewerbungsbogen für die Wachpolizei, die darin aufgeführten Unterlagen sowie die Einverständniserklärung zur laborchemischen Untersuchung auf Drogen) senden Sie bitte bis Montag, 20.04.2020 (Eingang in der Behörde) Polizeipräsidium Westhessen, Abteilung Verwaltung - V 33, Konrad-Adenauer-Ring, 65187 Wiesbaden oder per E-Mail an: Bewerbungen.PPWH@polizei.hessen.de.

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Präsidialwache, Herr Stetzer, 0611/345-4200 sowie der diensthabende Dienstgruppenleiter der Wachpolizei, 0611/345-4242, gerne zur Verfügung.


Nützliche Links:

 Die Wachpolizei - Aufgaben

 Die Wachpolizei - Aus- und Fortbildung

 Die Wachpolizei - Bezahlung und Soziale Leistungen

 Die Wachpolizei - Einstellungsvoraussetzungen

 Die Wachpolizei - Bewerbung und Auswahlverfahren

 Die Wachpolizei - Sporttest (wird erst im Rahmen der Ausbildung absolviert)

 Die Wachpolizei - Bewerbungsunterlagen (bitte ans Ende des Artikels scrollen)