Hessische Polizei - Polizeiautos
 
09.06.2019 | Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Von wegen monoton... Hessen-Rock im Polizei Bistro



Rodgau Monotones 

Es sah gar nicht gut aus am Himmel über dem Festzelt des Polizei Bistros. Die eine oder andere Cumulonimbus verdunkelt das zuvor blaue Firma... äh, Moment. Das hatten wir doch schon letztes Jahr in Korbach, sollte es sich in diesem Jahr in Bad Hersfeld wiederholen? Sollten die Rodgaus etwa von einem Wetterfluch belegt sein?

Rodgau Monotones

Aber alle hatten Glück, Glück für die vielen Besucher, die sie eine der besten deutschen Rockbands live erleben durften. Und Glück für die Rodgau Monotones, dass sie wohl keine Verstimmung des Wettergottes befürchten müssen und das mit dem Publikum in Bad Hersfeld wohl eines der besten in Deutschland für super Stimmung sorgte.

Rodgau Monotones Rodgau Monotones

Das Zelt war am Sonntag Abend brechend voll und frühzeitig musste der Einlaß aufgrund des großen Andrangs geschlossen werden. Doch wer keinen überdachten Platz mehr bekam, konnte es sich an den Tischen im Außenbereich gemütlich machen und sich das Konzert auf der großen Leinwand im Freien anschauen.

Rodgau Monotones

Bei fast jedem Einwohner unseres Bundeslandes als Erfinder der inoffiziellen Hessenhymne „Erbarmen, die Hessen kommen!“ bekannt, wäre es aber falsch, sie nur auf diesen Hit zu reduzieren. Die Rodgau Monotones kamen auf die Bistro-Bühne und Kerstin Pfau und Peter „Osti“ Osterwold hatten von Anfang an das Publikum im Griff. Von „Ei gude wie“ über „Mamma lauder“ hin zur „Rodgau Night of the Prolls“ mit einem rotweißen Fähnchen-Meer zu „Land of Hope an Glory“. John Miles „Music“ mutiert zu „Susi ist die Pest“ und Kerstin röhrt ihr „frauenfeindliches AC/DC“-Stück.

Rodgau Monotones

Weitere Bilder: