Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.06.2018 | Polizei Hessen

Dem Wetter getrotzt!



Einen wahrlich krachenden Auftakt beschwerte das Wetter am Freitag Abend den Feierlichkeiten auf dem Hessentag. Von der Aufforderung zur Evakuierung blieb auch das Polizei Bisto nicht verschont, wo mehrere hundert Gäste am Abend zunächst den groovigen Auftakt von Red Carpet genossen hatten. Das lokale Sextett lieferte den Fans ein rockiges Programm, das allerdings nur den Auftakt der langen Nacht bilden sollte.

Die wohl bekannteste Rockband im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, die Coverband TAKE FIVE, war für 21 Uhr angekündigt. Nur wenige Minuten zuvor – der Soundcheck war gerade beendet – verfügten die Verantwortlichen eine Unterbrechung, die den gewaltigen Gewitterwolken am Himmel über der Hessentagsstadt geschuldet war. In weniger als zehn Minuten war das Zelt geräumt und mit Beginn des Gewitters schien der Abend gelaufen.

Fast zwei Stunden wurde gebangt, dann zeigte das Wetter erbarmen. Take Five hatte ausgeharrt wie auch ihr Publikum. Nach kurzer Besprechung war klar – es wird noch einmal laut! In Windeseile brachten die Techniker die Bühne in Schuss und kaum hatte die Band zu Ihren Instrumenten gegriffen, füllte sich das Zelt mit Menschen. Kein Platz blieb frei während der folgenden 90 Minuten, in denen die Lokalmatadoren eine beeindruckende Setlist abarbeiteten.

Die Routiniers, die bereits seit 1980 auf der Bühne stehen, verwöhnten die Gäste mit kernigem Rock von Van Halen über Rammstein bis Nirvana und ACDC. Ein knalliges Medley beendete erst spät in der Nacht den Abend, der eine so schön überraschende Wende genommen hatte.

Zu Besuch waren auch einige der Gäste, die eigentlich bei einem anderen Veranstalter feiern wollten, dessen Programm gestrichen werden musste. „Klar sind wir enttäuscht“, kommentierte eine Besucherin, „aber hier gibt es nicht nur gute Musik sondern auch klasse Cocktails – das macht es fast wieder wett“.

 

Weitere Bilder: