Hessische Polizei - Polizeiautos
 
27.06.2018

Auftaktveranstaltung zur Sommerkampagne "Sicheres Hessen - Einbruchschutz"

Verbraucherschutztour zum Thema "Datenschutz im Internet" ebenfalls in Hanau gestartet

Auftaktveranstaltung zur Sommerkampagne Sicheres Hessen - Einbruchschutz - Bürgergespräch

Am Samstag, 16. Juni 2018, fand in Hanau auf dem Freiheitsplatz die Auftaktveranstaltung für die hessenweite Kampagne „Sicheres Hessen – Einbruchschutz“ statt.

Zahlreiche Bürger nutzten die Gelegenheit, sich am Präventionsmobil der Hessischen Polizei von Beamten des HLKA und des PP Südosthessen zu Fragen des Einbruchschutzes beraten zu lassen. Aber auch das Konzept KOMPASS – Hanau ist eine der Projektstädte der ersten Stunde – wurde intensiv vorgestellt.

Die Bedeutung der beiden Themen der Auftaktveranstaltung wurde durch die Anwesenheit von Herrn Polizeipräsident Roland Ullmann und den Leiter der PD Main-Kinzig LPD Jürgen Fehler verdeutlicht.

In den letzten beiden Jahren haben sich die Zahlen beim Wohnungseinbruch in Hessen deutlich verbessert. Diese erfreuliche Entwicklung wurde durch verschiedene Faktoren begünstigt. Zum einen tragen die polizeilichen Maßnahmen (Einsatz von KLB-operativ, darauf basierende Einsatzmaßnahmen, Kontrollen, etc.) sowie das engagierte Vorgehen aller hessischen Polizeibeamten gegen Wohnungseinbrecher und zum anderen auch die ständige Überzeugungsarbeit der polizeilichen Beratung für mehr Einbruchschutz an den Fenstern und Türen und zur Nachbarschaftshilfe zur Reduzierung der Fallzahlen bei. Wichtig ist es nach wie vor die Bürger für das Thema Einbruchschutz zu sensibilisieren. Daher war die Auftaktveranstaltung in Hanau das richtige Signal für einen Start in entspannte Ferien und einen schönen, sorgenfreien Urlaub.

Auftaktveranstaltung zur Sommerkampagne Sicheres Hessen - Einbruchschutz - Präventionsmobil

Zwei Tage später, am Montag, den 18.06.2018, startete die Verbraucherschutztour an gleicher Stelle mit dem Präventionsmobil. Polizei und Verbraucherzentrale Hessen informierten insbesondere die jüngere Generation über das Thema „Sicherheit im Internet“.

Im Fokus stand der sichere Umgang mit Daten im World Wide Web. Gerade junge Leute sind teilweise sehr sorglos beim Einstellen von Bildern oder persönlichen Informationen in den sozialen Netzwerken. Cyber-Grooming, Abo-Fallen, Stalking, Sexting und Urheberrechte sind nur einige Schlagworte, über die die Verbraucherzentrale Hessen zusammen mit den Fachberatern der Polizei aufklärten.

Das Präventionsmobil der Hessischen Polizei war am Freiheitsplatz gut platziert, da zahlreiche Schülerinnen und Schüler den dortigen zentralen Busbahnhof nutzten und so auf das Beratungsangebot aufmerksam wurden. Gleiches galt natürlich auch für alle anderen Passanten.

Unterstützung fand die gemeinsame Aktion durch drei Sicherheitsberater für Senioren, die in zahlreichen Gesprächen die „älteren“ Internetnutzer informierten und mit wichtigen Tipps versorgten.