Hessische Polizei - Polizeiautos
 
02.11.2018 | Hessisches Polizeipräsidium für Technik (HPT)

Er kann das Spiel lesen

Polizeioberkommissar Aydin Ay ist neuer Bundestrainer im Fußball für Frauen im DPSK

Am 23. Oktober 2018 begrüßte Präsident Karl-Heinz Reinstädt ausnahmsweise nicht zu einem technischen, aber dafür umso mehr für den Polizeisport wichtigen Termin den Polizeisportbeauftragten des Landes Hessen Ralf Flohr (PP Osthessen) und den Fachwart Fußball im Hessischen Polizeisportausschuss Ralf Engel (IV. Bereitschaftspolizeiabteilung) im Technikpräsidium. Anlass dazu war die Beauftragung von Aydin Ay zum Bundestrainer im Fußball der Frauen im Deutschen Polizeisportkuratorium (DPSK). Doch dazu gleich mehr.

 

V.l.: Polizeisportbeauftragter des Landes Hessen Ralf Flohr (PP Osthessen), Polizeioberkommissar Aydin Ay, Präsident Karl-Heinz Reinstädt.V. l.: Polizeisportbeauftragter des Landes Hessen Ralf Flohr (PP Osthessen), Polizeioberkommissar Aydin Ay, Präsident Karl-Heinz Reinstädt

 

Sport wird im HPT großgeschrieben

Präsident Karl-Heinz Reinstädt wies im Rahmen der Begrüßung auf die Wichtigkeit des Dienstsportes bei der hessischen Polizei hin. „Das umfangreiche Sportangebot im HPT erhält meine volle Unterstützung und die Kolleginnen und Kollegen nutzen dieses im Rahmen des Möglichen, auch wenn derzeit aufgrund der beengten Verhältnisse nur eine einzige Dusche in der Liegenschaft vorhanden ist.“ so Reinstädt.

Die Beauftragung als Bundestrainer stellt für Aydin Ay natürlich eine enorme Herausforderung dar, sind doch die dienstlichen mit den Belangen des Nebenamtes in Einklang zu bringen. Der ehemalige Profikicker und Sympathieträger Aydin Ay ist zweifelsfrei fachlich bestens geeignet. Klar, die Spielzeiten beim Zweitligisten 1. FC Saarbrücken und der Eintracht Trier prägen. Der zeitliche Anspruch einer Trainertätigkeit muss aber gut bedacht sein, denn Aydin Ay hat feste und wichtige Aufgaben in der Abteilung 3 - IKT, im HSG 31 - Grundsatz, Gremien und IuK-Strategie. Nach reiflicher Überlegung und mit Unterstützung seiner Abteilungsleiterin Kriminaloberrätin Juliane Ries nimmt er die Herausforderung gerne an.

 

Portrait Aydin AyAnknüpfung an gute Leistung der Vergangenheit

„Ich trete in sehr große Fußstapfen“, so Aydin Ay. Zurückliegend betrachtet kann die Polizei-Frauennationalmannschaft im Fußball auf eine Bilanz von zehn Siegen in Folge zurückblicken. Durch seine sportlichen Erfahrungen und seine zuvorkommende und begeisternde Art wird der ehemalige Sportstudent Aydin Ay diese Aufgabe sicher erfolgreich fortführen.  „Ich übernehme die Beauftragung mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, so Ay weiter, denn für die Bundestrainertätigkeit muss er seine ihm ans Herz gewachsene Landesauswahl im „Stich“ lassen. Kein leichter Schritt, aber jede Fußballerin der Hessenauswahl wird seinen Schritt verstehen und ihm alles Gute wünschen. Und der Kontakt reißt bei einem Mannschaftssport ja niemals endgültig ab.

 

Polizeisportbeauftragter hocherfreut über Beauftragung

Der Polizeisportbeauftragte des Landes Hessen und zugleich stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Polizeisportkuratoriums (DPSK), zweiter Vorsitzender des Hessischen Polizeisportausschusses (HPSA) und, last but not least, Leiter der Abteilung Einsatz in Fulda, Ralf Flohr, war die Personalie Aydin Ay wenig bekannt, doch seine Qualitäten drangen schnell bis zu ihm vor und so freue er sich umso mehr, den frischgebackenen Oberkommissar Ay als zukünftigen Bundestrainer begrüßen zu dürfen und wünschte ihm dafür viel Erfolg. Auch dankte er K.-H. Reinstädt, für die Ermöglichung und Unterstützung der Beauftragung. „Dies ist gewiss keine Selbstverständlichkeit “, erwähnte Abteilungsdirektor Ralf Flohr in diesem Zusammenhang und führte als Beispiel die hohen Aufwände an, mit dem z. B. die Ausrichtung von Polizeimeisterschaften verbunden sind.

 

Fachwart zeigt sich seit langem von Ay beeindruckt

Der aus dem hohen Norden Hessens angereiste Fachwart für Fußball Ralf Engel aus der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung Kassel ist seit langem fasziniert von Ays Leistungen. Er hat ihn bei verschiedenen Gelegenheiten am Spielfeldrand erleben dürfen. Er reagiere taktisch und überlegt und behalte das Spiel als Ganzes im Blick. „Ich halte Aydin menschlich wie fachlich bestens als Bundestrainer geeignet“. Mit diesen Worten rundete Polizeihauptkommissar Engel den kleinen feierlichen Rahmen zur Beauftragung wunderbar ab.

  

Aydin Ay ist neuer Bundestrainer im Fußball für Frauen im DPSK. V.l.: Ulrich Rompel, stellvertretend für die Abteilung 3, IuK | Ralf Engel, Fachwart Fußball im Hessischen Polizeisportausschuss | Polizeisportbeauftragter des Landes Hessen Ralf Flohr (PP Osthessen) | Georg Becker, ehem. Dienstsportbeauftragter im HPT | Polizeioberkommissar Aydin Ay | Thomas Albien, Dienstsportbeauftragter im HPT | Präsident Karl-Heinz Reinstädt | Personalratsvorsitzender Stefan Rücker

V. l.: Ulrich Rompel, stellvertretend für die Abteilung 3, IuK, Ralf Engel, Fachwart Fußball im Hessischen Polizeisportausschuss, Polizeisportbeauftragter des Landes Hessen Ralf Flohr (PP Osthessen),Georg Becker, ehem. Dienstsportbeauftragter im HPT, Polizeioberkommissar Aydin Ay, Thomas Albien, Dienstsportbeauftragter im HPT, Präsident Karl-Heinz Reinstädt, Personalratsvorsitzender Stefan Rücker