Hessische Polizei - Polizeiautos
 
25.05.2018

Profi-Indoorplantage entdeckt

2.500 in Blüte stehende Pflanzen aufgefunden

Kriminalpolizei Friedberg entdeckt Profi-Indoorplantage in Villa am Kurpark in Bad Vilbel und nimmt drei Männer fest. Ermittlungsübernahme durch die GER Hessen des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes.

Wiesbaden, Bad Vilbel – Bereits vor einigen Monaten erhielten die Rauschgiftfahnder des Friedberger Rauschgiftkommissariats einen anonymen Hinweis auf ein Anwesen am Kurpark in Bad Vilbel. Nach umfangreichen Ermittlungen schlugen die Ermittler mit Unterstützung von Fahndungseinheiten am 23. Mai 2018 zu. Sie konnten im Objekt zwei männliche Personen (45, 57 Jahre) und später den 39-jährigen Eigentümer des Anwesens festnehmen.

Ausmaß der Plantage überrascht

Das vorgefundene Ausmaß der Plantage überraschte dann auch die erfahrenen Rauschgiftfahnder. Sie informierten daher die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Hessen des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main. Diese übernahm die weiteren Ermittlungen. Ab den frühen Morgenstunden des 24. Mai 2018 liefen daraufhin umfangreiche Dokumentations- und Beweissicherungsmaßnahmen in dem Objekt und den Nebenräumen an, die durch Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes, der Kriminalpolizei Friedberg und der Feuerwehr Bad Vilbel unterstützt wurden.

2.500 in Blüte stehende Pflanzen und circa 13.500€ Bargeld aufgefunden

In der Folge wurden insgesamt circa 2.500 in der Blüte stehende Marihuanapflanzen abgeerntet und sichergestellt. Ca. 13.500.- € Bargeld wurden beschlagnahmt. Die Maßnahmen dauerten bis in die späten Abendstunden...

 Zur Pressemeldung vom 25.05.2018

 

Weitere Bilder: