Hessische Polizei - Polizeiautos
 

Von Pferden, die durch‘s Feuer gehen bis zu Schutzleuten in weißen Anzügen

Die Polizeischau 2017 in Langen wirft ihre „Schatten“ voraus

Datum:
Dienststelle: Polizeipräsidium Südosthessen
Kategorie(n): Tag der offenen Tür / Polizei-Shows

Jede Menge „Action“ und ein buntes mehrstündiges Spektakel für alle Besucher – das versprechen die Organisatoren den Zuschauern der diesjährigen Polizeischau des Polizeipräsidiums Südosthessen. Zeitgleich findet auf dem Festgelände  der „Tag der offenen Tür“ der Feuerwehr Langen statt.

Polizeipferde reiten durchs Feuer

Polizeipräsident Roland Ullmann und Langens Bürgermeister Frieder Gebhard verständigten sich als Termin auf den 26. August 2017 und legten als Austragungsort das Gelände der Sport- und Sängergemeinschaft (SSG) in Langen fest. Beide Behördenleiter waren sich einig: „Ohne die Unterstützung der Stadt Langen, den Verantwortlichen der SSG und den vielen ehrenamtlichen Helfern ist eine solche Veranstaltung kaum auf die Beine zu stellen“. 

Polizeihubschrauber mit Zuschauern

Los geht es um 10.30 Uhr auf dem SSG-Gelände in der Zimmerstraße. Zunächst starten die kleinen Gäste zu einem Fahrradparcours, bei dem es wieder tolle Preise zu gewinnen gibt. Ein erster Höhepunkt des Tages wird sicherlich die Landung des Polizeihubschraubers um die Mittagszeit sein. Auch wegen der anderen Programmpunkte lohnt ein Besuch der Schau auf jeden Fall: Unter anderem zeigt die Polizeireiterstaffel ihr Können, die Jugendfeuerwehr Langen hat eine kleine Übung vorbereitet, die Bereitschaftspolizei aus Mühlheim stellt viele Spezialfahrzeuge aus und führt unter anderem den neuesten Wasserwerfer vor und die Polizeihundeführer zeigen, was ihre Kollegen auf vier Pfoten so alles drauf haben.

Polizeihundeführer mit Polizeihunden

Am Präventionsstand der Polizei erhalten die Besucher Tipps zum Schutz vor Einbrechern oder Trickdieben. Die „Arbeitsgruppe Sprayer“ informiert über ihre Arbeit und berät, wie man diese „Kunstwerke“ auch wieder loswerden kann. An einem nachgestellten Tatort zeigen die Kolleginnen und Kollegen des Erkennungsdienstes, welche Spuren bei einem Verbrechen gefunden werden können.

Wer Interesse am Polizeiberuf hat und irgendwann vielleicht selbst zu den Akteuren  gehören will, kann sich vor Ort bei Klaus Bastian und Kirsten Krüger über die Einstellungsvoraussetzungen der Hessischen Polizei informieren.

Verfolgungsjagd auf Polizeimotorrädern

Die Motorradstaffel plant als Abschluss des Spektakels wieder eine atemberaubende Verfolgungsjagd auf zwei Rädern nach einem „Verbrecher“.

Polizist auf Segway

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen unter der Rufnummer 069 8098-1210.